Fran Drescher alias Fran Fine in "The Nanny" | Courtesy by Sony Pictures Television

Fran Drescher alias „The Nanny“ feiert ein ganz besonderes Comeback

Über 140 Folgen lang verzauberte Fran Drescher als Kindermädchen Nanny Fine den Musikproduzenten Max Sheffield, seine Kinder und natürlich weltweit das Publikum. Die Kult-Serie „Die Nanny“ wurde von 1993 bis 1999 produziert und in 90 Ländern ausgestrahlt.

Erziehungsexpertin & Stilikonoe

Bekannt ist die Protagonistin Fran Fine nicht zuletzt für ihre – gelinde gesagt – etwas unkonventionellen, aber meist erfolgreichen Erziehungsmethoden, ihre besondere Stimme und ihre teils legendären Outfits. Wie sich „Miss Fine“ diese Looks trotz des vermutlich eher knappen Nanny-Gehalts leisten konnte, bleibt ihr Geheimnis. Selbst permanente Schnäppchenkäufe hätten bei den namhaften Designern den finanziellen Rahmen gesprengt. Keine geringere als die Emmy-prämierte Kostümdesignerin Brenda Cooper war für die Styles der Sitcom-Nanny zuständig und so konnte man Fran Drescher unter anderem in Modellen von Marc Jacobs, Moschino sowie Dolce und Gabbana bewundern.

Ein etwas anderes Comeback

Nach gut 20 Jahren feiert die US-Schauspielerin jetzt ein kleines Comeback. Sie ist mit ihren Serien-Kollegen zurück, wenn auch nur für eine einzige ganz spezielle Folge. Es handelt sich um einen sogenannten Table Read, bei dem die Originalbesetzung der Kult-Serie gemeinsam die erste Episode liest. Doch keine Sorge, ein wenig geschauspielert wird dabei natürlich auch.

Als Grund für die Sonderausgabe werden die Quarantäne-Maßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie genannt. Und natürlich sind deshalb die Schauspieler nicht gemeinsam am Set, sondern digital miteinander verbunden. Fran Drescher und ihre Schauspiel-Kollegen wollten ihren Fans weltweit damit eine Überraschung bereiten und für ein wenig Spaß und Aufheiterung sorgen.

As Time Goes By

Zu sehen ist der Filmclip auf dem Youtube-Channel von Sony Pictures. Neben Fran Drescher und Charles Shaughnessy alias Max Sheffield, sind auch viele andere bekannte Gesichter mit am Start. Darunter Daniel Davis als Butlers Niles und Renée Taylor, alias Sylvia Fine, die Serienmutter der Nanny, sowie C. C. Babcock, gespielt von Lauren Lane. Spätestens bei den Serien-Töchtern Maggie (Nicholle Tom), Grace (Madeline Zima) und Junior Brighton Sheffield (Benjamin Salisbury) merkt man wie schnell die Zeit vergeht.

Picture: Courtesy by Sony Pictures Television

rss