Website-Icon PlusPerfekt

Trendfarbe Schwarz im Sommer? So stylst du den Modetrend für heiße Tage

Modetrend-Farbe Schwarz im Sommer: So wird der Trend gestylt.

Modetrend-Farbe Schwarz im Sommer: Kleid von Sallie Sahne mit Cut-out

Modetrends unterliegen einem steten Wandel. Abhängig von Designer-Visionen, Influencern und Temperaturen. Im Sommer sind gewohnt helle Nuancen, im Winnter eher dunkle Farben angesagt. Während im Frühling Pastell-Töne begeistern, darf es im Herbst schon etwas braun-lastiger sein. Ab und an, dürfen die typischen Saison-Farben ausgewechselt werden. 2023 können wir genau das bei der Farbe Schwarz beobachten.

Auch wenn man bei strahlender Sonne, hohen Temperaturen und leuchtenden Blumenwiesen nicht unbedingt auf winterliche Farben zurückgreifen möchte, solltest du dich nicht ganz von Schwarz distanzieren. Denn die Farbe bekommt ein absolutes Sommer-Comeback. Selbstredend ist das Styling ausschlaggebend für einen coolen Sommer-Look, aber mit den richtigen Tricks, wird selbst die Nicht-Farbe* zum sommerlichen Hinkucker.

Black is a sunny color: So kombinierst du den Modetrend

Modetrend Schwarz im Sommer: Ärmelloses Midikleid mit Cutout am Rücken – bis Größe 54 von Sallie Sahne | Cantilever-Heel von Konstantin Starke New York | Ohrringe von Pernille

1. So stylst du den Modetrend Schwarz im Sommer: Der Schnitt macht die Musik

Schwarz ist einfach zu kombinieren und praktisch für Layering-Looks. Damit das im Sommer nicht trist und einfach nur “schwarz” aussieht, kommt es auf den richtigen Cut an. Sommerliche Cuts geben der Farbe nicht nur optisch die nötige Leichtigkeit für warme Tage. Die Silhouette wird umspielt und an so manchen Stellen sollte frau selbstbewusst mit Material sparen.

Modetrendfarbe Schwarz im Sommer: Natürliche Materialien, wie Naia gefertigt aus Eukalyptus, sind atmungsaktiv, fließend im Fall und kühlend auf der Haut. Perfekt für den Trend. | Shorts & Hemd von Gretes | schwarze Sneaker von Tom Tailor | Sonnenbrille & Armband Bijou Brigittte

2. So stylst du den Modetrend Schwarz im Sommer: Sommerliche Materialien!

Kohle, Ebenholz oder Kaviar – Schwarz ist nicht gleich Schwarz. Je dunkler der Ton, desto wichtiger ist es, dass du ein Material wählst, das kühlend wirkt. Natürliche Materialien wie Leinen oder Baumwolle sind angesagt: Zwischen den langen Einzelfasern dieser Gewebe wird nur wenig Luft eingeschlossen, sie kann deshalb stetig zirkulieren und damit die Haut kühlen. Wer besonders Hitze-empfindlich ist, sollte Leinen statt Baumwolle wählen. Leinenfasern geben Feuchtigkeit schneller ab, als Baumwolle und sorgen so für eine besser Kühlung der Haut.

Modetrend Schwarz im Sommer: Der Look gewinnt an Leichtigkeit, wenn die Farbe durch Hautblitzer durchbrochen wird | Asymmetrisches Top von bonprix | Hose Sallie Sahne | Schmuck & Sonnenbrille Bijou Brigitte

3. So stylst du den Modetrend Schwarz im Sommer: Zeigt her eure Haut!

Jetzt bitte nicht erschrecken! Beim Zeigen von Haut geht es uns nicht darum weniger Stoff zu tragen. Selbst kleine Cut-outs und Hautblitzer an Schultern, Rücken oder Bauch setzen Akzente und verleihen dem Look summery lightness. Beispielsweise in Form eines Zweiteilers in Häkeloptik, der die Haut verführerisch durchschimmern lässt, dem schwarzen Gesamtlook ein trendy Upgrade verleiht und außerdem noch für Kühlung sorgt.

Modetrend Schwarz im Sommer: Cut-outs, Häkel- oder Lochstrick lassen die Haut durchschimmern und sorgen für summery lightness | Zweiteiler bonprix, Sandaletten Tom Tailor | Sonnenbrille Bijou Brigitte | Ringe von Pernille

4. So stylt ihr den Modetrend Schwarz im Sommer: Häkel, Cutouts und andere “Belüftungstechniken”

Egal ob Cut-outs, Häkel- oder Lochspitze, schwarze Looks vertragen gerade im Sommer durchbrochene Materialien. Wer es nicht ganz so löchrig mag, darf gern zu transparenten Pieces greifen. Perfektbei sommerlichen Kaftans oder Kleidern für den Strand.

PS: Das funktioniert übrigens auch bei den Schuhen. Schwarze Schuhe können durch natürliche Materialien sommerlicher wirken. Dabei sind gerade offene Schuhe ein echter Eyecatcher.

*) “Schwarz bedeutet die Abwesenheit von allen entsprechenden Lichtwellen. Das kann daran liegen, dass ein Material Licht weder durchlässt noch reflektiert, noch nennenswert abstrahlt. Deshalb ist Schwarz eigentlich keine Farbe, sondern die Abwesenheit von Farbe. Quelle: Wissenschaft im Dialog

Shop The Look / Werbung

Ärmelloses Midikleid mit Cutout am Rücken in Plus Size & Wide Leg Pants in Großen Größen / Sallie Sahne
Cantilever-Heel / Konstantin Starke New York
Top mit asymmetrischen Trägern & Zweiteiler für Curvys in Häckeloptik / bonprix
Ohrringe und Ringe / Pernille
Schwarze Sneaker & schwarze Sandaletten / Tom Tailor
Joker, Sonnenbrille & Armreif / Bijou Brigitte

PlusPerfekt Edition Business & Wellbeing 2024 | Cover: Motsi Mabusi

Du möchtest noch mehr Trend-Stylings für Curvys?

Abonniere jetzt unseren PlusPerfekt-Newsletter und werde Teil der PlusPerfekt-Community. Wir freuen uns auf dich.

Für Dich!
Die besten Beiträge.
Direkt in Dein Postfach.


Prüfe bitte Deinen Posteingang um Dein Newsletter-Abonnement zu bestätigen. Solltest Du keine Mail erhalten haben, schau bitte in Deinen Spam-Ordner. Vielen Dank.

 

Schwarz: Zeitlose Anziehungskraft in der Mode

Die Farbe Schwarz wird oft mit Eleganz, Klasse und Raffinesse assoziiert, kann sowohl ein zurückhaltendes Statement als auch ein kraftvolles Ausdrucksmittel sein. Sie ist eine zeitlose Farbe, die sich in verschiedenen Modestilen findet und für nahezu zahllose Anlässe geeignet ist. Schwarze Kleidung kann ohne viel Modekenntnisse mit anderen Farben, Mustern und Styles kombiniert werden. Zudem hat die Farbe eine optisch schlank machende Wirkung und kann dabei unterstützen Problemzonen zu kaschieren, die Silhouette zu inszenieren. Nicht zuletzt deshalb fühlen sich viele Menschen in schwarzer Kleidung wohl und deutlich selbstbewusster.

Du kriegst von Schwarz nicht genug?

Unsere plusperfekten Buchtipps rund um die Trendfarbe, die mehr als nur ein Trend ist

“Das kleine Schwarze: 100 Jahre Eleganz”

Autorin: Alexandra Black
Erschienen im Knesebeck Verlag.
Alexandra Black beschreibt die Geschichte und Bedeutung des “kleinen Schwarzen” in der Modewelt und zeigt, wie schwarze Kleidung im Laufe der Zeit zum Inbegriff von Eleganz geworden ist.

“Schwarze Mode”

Autorin: Susie Lau
Erschienen im Prestel Verlag.
Die Autorin zählt zu den renommierten Modeblogger|innen. Sie beleuchtet in ihrem Buch Mode in der Farbe Schwarz und ihre Einflüsse auf die zeitgenössische Modewelt.

“Schwarz: Wie die Kleidung unsere Gesellschaft prägt”

Autorin: Daisy Buchanan
Erschienen im Blessing Verlag.
Daisy Buchanan berichtet in ihrem Buch die soziale, kulturelle und psychologische Bedeutung von schwarzer Kleidung und beschreibt schwarze Styles unsere Wahrnehmung und unsere Gesellschaft prägen.

“Der schwarze Stil: Stilvoll und selbstbewusst in Schwarz”

Autorin: Astrid Rudolph
Erschienen im Südwest Verlag.
Für alle, die gerne schwarze Kleidung tragen! Astrid Rudolph gibt in ihrem Buch zahlreiche Inspirationen und Tipps, wie du schwarze Kleidung stilsicher und selbstbewusst tragen kannst.

“Die schwarze Mode: Ein kulturgeschichtliches Handbuch”

Autorin: Susanne Gansicke
Erschienen im Reimer Verlag.
Susanne Gansicke gibt einen umfassenden Überblick über die kulturgeschichtliche Entwicklung von schwarzer Kleidung sowie über ihre Bedeutung in verschiedenen Epochen und Gesellschaften.

 

Brautmagazin: PlusPerfekt Edition Curvy Bride 24/25
Die mobile Version verlassen