Gut zu wissen

Welche Größe bei welchem Label? Eine neue App verspricht Hilfe!

Wie soll man wissen welche Größe tatsächlich passt? Mal sind die Klamotten am Oberarm zu eng, mal schlappern sie im Bund. Plus Size Labels schneidern meist großzügiger, da könnte statt der 46 eine 44 reichen. Italienische Mode ist oft eng geschnitten. Sollte da die Hose ein oder zwei Größen höher bestellt werden? Oder gleich in zwei Konfektionsgrößen? Doch selbst da passiert es, dass man mit der Einschätzung falsch liegt. Unnötiges zurückschicken und eine gehörige Portion Einkaufsfrust stecken automatisch im Paket mit drin.

Handy statt Maßband

Hier möchte die MySize-App Abhilfe schaffen. Mit ihr kannst du deine eigenen Körpermaße und Proportionen ermitteln. Sensoren am Smartphone ermöglichen die digitale Körpervermessung. Dazu wird noch nicht einmal die Kamera benötigt. Sind die individuellen Maße ermittelt, erhälst du eine Größen-ID. Die wird mit den Labels abgeglichen und dir die Kleidung in der passenden Größe vorgeschlagen.

Für Onlineshops und Ladengeschäfte

Online-Versender wird es freuen. Für sie ist die App eine Lösung für das Größen- und Passform-Problem und die enormen Rücksendequoten. Ganz klar. Weniger Retouren, geringere Kosten. Auch in stationären Ladengeschäften kann die App für mehr Shopping-Komfort sorgen. Denn Kleidungsstücke, die beim Größenabgleich mit der eigenen Size-ID nicht matchen, brauchst du erst gar nicht anprobieren.

Wie bei allen App-Anwendungen solltest du natürlich auch hier einen Blick darauf werfen, welche deiner persönlichen Daten bewusst oder unbewusst an den Betreiber weiter gegeben werden.

Die MySize-App ist für iPhones über den App Store erhältlich, für Android soll sie zeitnah folgen. Wie sie funktioniert, das zeigt dieses Video.

 

%d Bloggern gefällt das: