Fashion Week

Harald Glööckler: Künstlerische Inszenierung statt puristischer Fashion Show

Credits: PlusPerfekt

Zum Auftakt der Berlin Fashion Week lud Kultdesigner Harald Glööckler zur Fashion Show ins Hotel de Rome. Über 100 geladene Gäste kamen um sich die Inszenierung anzusehen. 

Mode soll Spaß machen, so Harald Glööckler. Und da ihm der Spaßfaktor bei Fashion Shows oftmals zu kurz kommt, präsentierte er seine Kreationen im Rahmen einer Fashion Inszenierung. Die strahlenden Modells und der begeisterte Applaus des Publikums gab ihm recht.

Als Inspirationsquelle diente das Märchen „Die zertanzten Schuhe“. Nach eigenen Angaben fasziniert das Märchen den Designer schon immer. Der Gedanke, dass mehrere Königstöchter nachts in wunderschönen Roben auf Bällen tanzen, statt zu schlafen, brachte ihn auf die Idee seine Fashion Show im Ballsaal des Hotel de Rome zu inszenieren.

Den Auftakt der Show bildet eine klassische Balletteinlage. Zwei Tänzer platzieren Schuhe am Rande des Catwalks. Damit nimmt die Inszenierung ihren Lauf. VIP-Models wie Guilia Siegel, Barbara Claudia Engel, Dynelle Rhodes, Kristina Bach, Elna Margret Prinzessin zu Bentheim und Steinfurt, Cathy Lugner, Sarah Knappik und viele mehr präsentierten Glööcklers Modelle.  

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: