Veranstaltungstipps

Edvard Munch in der Wiener Albertina

Vom 20. Mai bis 23. August 2015 präsentiert das Wiener Museum Albertina das druckgrafische Werk des norwegischen Künstlers Edvard Munch.

Was Dürer für die Renaissance und Rembrandt für das barocke Zeitalter bedeuten, verkörpert Edvard Munch – geboren 1863, gestorben 1944 – in der Moderne: Seine Lithografien, Radierungen und Holzschnitte stellen den absoluten Höhepunkt der Druckgrafik des 20. Jahrhunderts dar.

Rund 80 der bedeutsamsten Werke Edvard Munchs werden in der Ausstellung zu sehen sein. Darunter unter anderem die Lithographien „Das Geschrei“ (1895) und „Angst“ (1896). Sie stammen aus Privatbesitz und werden der Albertina für diese einzigartige Präsentation zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur Ausstellung findet ihr hier.

%d Bloggern gefällt das: