Fashion Week

Manou Lenz präsentiert „Colors & Curvys in Love“ – FashionWeek Berlin

Bild: PlusPerfekt

Sie liebt das Spiel mit den Farben. Sie liebt weibliche Kurven und phantasievolle Details. Wie die Designerin Manou Lenz all das geschickt in ihren Kreationen vereint, konnten wir am Dienstag bei ihrer exklusiven Fashion Show im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week bewundern. Veranstaltungslocation war die Kunztschule Berlin.

 

Als unkompliziert und feminin beschreibt Manou Lenz ihre Frühjahr-Sommer-Kollektion 2017. „Colors in Love“ zaubert Sommerlaune in die Outfits. Leuchtende Ethno-Drucke und Animal-Prints. Glitzernde Schmuckelemente und Perlen-Applikationen auf Denim und Baumwolle. Leicht transparente Tuniken. Figurbetonte Kleider, teils mit duftigen, cape-artigen Oberpartien. Fließende Stoffe und anschmiegsame Wohlfühl-Materialien. Hosen mit Perfect-Shape-Effect.

Das Label steht für figuroptimierende Schnitte und Designs. Produziert wird in den Größen 36 bis 60. Manou Lenz hat für ihre Kreationen eigene „Schnitt-Secrets“, die den verschiedenen Figurtypen schmeicheln. Frauen sollen sich in ihrer Mode wohl fühlen, egal welche Konfektionsgröße. Dass das funktioniert, zeigt Manou direkt auf dem Runway. Die Models tragen die Konfektionsgrößen 36 bis 48. Und neben den professionellen Models sind auch Prominente wie beispielsweise Allegra Curtis, Mackie Heilmann, Vanessa Blumhagen, Verena Kerth auf dem Catwalk zu sehen. Auch unter den Gästen sind viele prominente Freunde der Designerin.

Premiere von Noah Kay

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm … Manous 16jähriger Sohn Noah ist unter die Nachwuchsdesigner gegangen. Stolz kündigt sie die erste Fashion Show seines Labels Noah Kay an. Ist für ihn sogar als Model auf dem Laufsteg zu sehen.

 

 

%d Bloggern gefällt das: