ReiseLust

„Girls wanna have fun“ – Mit persönlichem Shopping-Guide unterwegs in den Modemetropolen

Individueller Mädels-Urlaub für Freundinnen, Mutter, Tochter & Co. Das Ganze natürlich mit dem gewissen Extra und passend für verschiedene Geldbeutel-Größen. So wohnt frau beispielsweise in New York City im Townhouse-Apartment und kann sich auf der „Sex and the City-Tour“ ganz wie Carrie Bradshaw fühlen. In Miami gibt es neben der Einkaufstour mit Shopping-Guide in der Aventura Mall eine private Stadtführung. Im Mango Tropical Nightclub wird anschließend das Nachtleben erkundet.

Beim Shoppen in „Bella Italia“ geht es im „Goldenen Viereck“ Mailands zu den Flagshipstores der großen Designer oder in Florenz auf Schnäppchen-Jagd im Prada-Outlet. In Venedig erwartet die Ladies eine kulinarische Gondelfahrt mit venezianischen Cicchetti oder es geht mit dem Wassertaxi zur Glasfabrik auf der Murano-Insel. Im Workshop kann frau sich dort eine Halskette ganz nach ihren Vorstellungen kreieren. Genießerinnen erfahren auf einer exklusiven Gourmet-Tour nahe Bologna Wissenswertes über die Herstellung italienischer Küchen-Klassiker wie Parmigiano Reggiano DOP, Balsamico Aceto Balsamico Tradizionale di Modena und Prosciutto Modena.

Ob im drei- oder fünf-Sterne Hotel, mit Kultur- oder Kulinarik-Programm oder einfach zum Shopping-Urlaub mit privatem Limousinen-Service und persönlichem Guide – bei der „Girls just wanna have fun“-Collection des Reiseateliers firstclass holidays kann frau ganz nach Gusto aus dem Angebot auswählen und ihren Reisewunsch in den Koffer packen.

Das Grundpaket „Miami“ mit Limousinen-Transfer, fünf Nächte in einem 4* Hotel mit Frühstück, privater Stadttour mit Mittagessen im Calle Ocho, privater Partynacht mit Limo-Service, Eintritt und ein Mojito im Nachtclub Mango Tropical, privater „Glitzy Miami“-Shoppingtour mit Stretchlimousine und Shopping-Guide ist „ab“ 662 Euro pro Person und Tag erhältlich.

Ob das als Schnäppchen einzustufen ist, überlassse ich eurem Geldbeutel. Aber Reiselust schnuppern kann frau ja auf jeden Fall. Ausführliche Infos gibt es bei Firstclass-Holidays.

%d Bloggern gefällt das: