Apropos GedankenZeit

Kurvig glücklich! Gedanken zur Wahl der Miss-Happy-Curvy

Credits: PlusPerfekt

And the winner is … Tosender Applaus, ein strahlendes Lächeln und eine überglückliche Joana Zodet, die in diesem Jahr die Krone zur Wahl der ersten Miss-Happy-Curvy in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen entgegen genommen hat. Für Joana sicherlich einer jener der Momente, die sie so schnell nicht vergessen wird.

Wir alle kennen diese glücklichen, wundervollen Momente, in denen wir die Welt küssen und jedem vor Freude in die Arme fallen könnten. Verschiedene Hormone, sogenannte Glücksstoffe, wandern durch unseren Körper, docken an den vorgesehenen Rezeptoren am Gehirn an und es entsteht eine Art Rausch. Ein wunderbares Gefühl, welches uns auf Wolken schweben lässt. Dieses Gefühl ist so einzigartig und so überwältigend, dass wir ständig danach streben. Wir alle sind auf der Suche nach dem großen Glück. Sei es in der Liebe, im Beruf oder finanziell. Glücksmomente lassen sich leider nicht festhalten und sind vergänglich. Somit ist Glück kein Dauerzustand. Und würden wir uns unentwegt in diesem Zustand befinden, würde uns das keineswegs zu einem glücklicheren Menschen machen. Das Leben hat nun mal Höhen und Tiefen, es geht auf und ab.

Wir alle kennen Stars, die vermeintlich das große Los im Leben gezogen haben. Verwöhnt von Ruhm, Anerkennung und Reichtum – Red Carpet forever. Hinter dem Vorhang versteckt sich jedoch nicht selten ein steiler Abgrund. Drogen-Exzesse, Depressionen, Ängste bis hin zum Suizid. Ein Star-Leben mit Sternchen und Kaviar macht also auch nicht zwingend glücklich.

Titel wie „ So finden Sie ihr großes Glück“, sollen uns zu dauerglücklichen und erfolgreichen Menschen machen. Aber ist es nicht eher die Zufriedenheit und ein zufriedenstellendes Gefühl, das uns hilft, ein ausgewogenes und sonniges Leben zu führen? Es müssen nicht immer die großen Momente im Leben sein, die zum Glück führen. Viel wichtiger sind innerer Einklang und das Gefühl, sich selber anzunehmen und anzuerkennen. Zufriedenheit bedeutet auch, mit seinem Körper im Einklang zu sein. Sich selbst zu akzeptieren, sich zu spüren und ein gutes Gefühl für sich zu entwickeln. Dies ist keine einfache Aufgabe, wo uns doch in den Zeitschriften, im TV und den sozialen Medien neben neuesten Diättrends tagtäglich die makellosen Schönheiten präsentiert werden.

Der Psychoanalytiker Hans-Otto Thomashoff vertritt die Meinung, dass Zufriedenheit für jeden Menschen zu einem bewusst angestrebten Lebensziel werden sollte. Denn zufriedene Menschen sind nicht nur glücklicher, sie haben auch eine längere Lebenserwartung.

Die Wahl zur Miss-Happy-Curvy hat uns gezeigt, dass Frauenkörper unterschiedlich sind. Sie sind alle auf ihre Art und Weise einzigartig und werden damit zu etwas Besonderem und Wertvollem. Wie ein schöner bunter Edelstein, den man gerne in der Hand hält, weil es zufrieden macht, ihn von all seinen Facetten anzuschauen. Miss-Happy-Curvy hat uns reale Frauen mit realen Körpern gezeigt, die sich mit Stolz und erhobenen Hauptes auf dem Laufsteg präsentierten.

Glück, Zufriedenheit und ein ausgeglichenes Leben korreliert nicht mit Körpergewicht. Da bin ich ganz sicher!

Eure Dunja

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: