Kollektionen & Trends

Poncho – Poncho! Die schönsten Modelle für den Herbst!

Bild: Verpass

Es gab immer wieder mal Ponchos und Capes in den Kollektionen der Modelabels. Von daher – wirklich neu sind sie nicht. Aber diesen Herbst/Winter kommt frau nicht um sie herum. Fast jedes Label hat Ponchos und Capes in der Kollektion.

Auch wenn es die Labels mit der Bezeichnung nicht so genau nehmen, wollen wir an dieser Stelle doch einmal fragen: Was bitte ist der Unterschied zwischen einem Cape und einem Poncho?

 

Willkommen bei „PlusPerfekt klärt auf!“ 😉

Ursprünglich war ein Poncho einfach ein großes Stück Stoff. Es hatte lediglich in der Mitte einen Schlitz, durch den man den Kopf steckte. Ein Cape ist vom Prinzip her wie ein Poncho geschnitten. Es hat zusätzlich seitlich zwei Schlitze, durch die man die Hände oder die Arme stecken kann. Sowohl Capes als auch Ponchos gibt es mit Kragen und / oder mit Kapuze. Meist sind sie vorne offen.

 

Egal für welches Modell ihr euch entscheidet. Achtet darauf, dass es ein geschmeidiges Material ist. Fließende Stoffe schmeicheln der Körperkontur. Sperrige und feste Stoffe tragen meist auf und machen keine schöne Silhouette.

Wir haben für euch nach Modellen für einen kuscheligen Modeherbst gesucht!

Bezugsquellennachweis

Kuschelige Ponchos von Peter Hahn I peterhahn.de
XXL-Ponchos aus der Guido Maria Kretschmer Kollektion by Heine
Plussize-Ponchos für Herbst & Winter-Ponchos von MIAMODA
Poncho im Hippie-Look von Studio Untold
Poncho-Look für Curvys von MONA
XXL-Ponchos von Ulla Popken
Modelle von Seeler Women (z. B. bei Ludwig Beck in München), Maxima und Verpass gibt es in ausgewählten Geschäften und Boutiquen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: