ReiseLust

Romantik pur: Adventsmärkte auf Salzburgs Burgen und Schlössern

Bild: Salzburger Burgen und Schlösser

Turmbläser, Hirtenspiele, Besuch vom Heiligen Nikolaus samt Krampus, Kunsthandwerk, eine Krippenausstellung, eine Bastelwerkstatt und Kekserlbacken für Kinder sowie traditionelle Schmankerl und vieles mehr, sorgen für eine vorweihnachtliche Stimmung im Salzburger Advent. Erstmals findet in diesem Jahr auch auf Burg Mauterndorf ein Adventsmarkt 

Weihnachtsbacken in der historischen Pfisterei

Seit über zwanzig Jahren ist der Salzburger Festungsadvent ein beliebter Fixpunkt in der Vorweihnachtszeit: Mehr als hundert traditionelle Herrnhuter Sterne tauchen die Festungsgasse und den Burghof der Festung Hohensalzburg in ein Lichtermeer. Der Adventsmarkt unter den Linden im Burghof ist der höchstgelegene der Stadt und einer der stimmungsvollsten. An den Ständen findet man eine reiche Auswahl an Salzburger Schmankerln, heimischem Kunsthandwerk und Geschenkideen. Die historische Backstube (Pfisterei) wird zu neuem Leben erweckt. Im jahrhundertealten Steinofen werden frische Flammkuchen gebacken. Das „Kinder Atelier Hödlmoser“ ist jeweils 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Der Salzburger Festungsadvent ist an allen vier Adventswochenenden jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag sowie am Donnerstag, 8. Dezember 2016 von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

„Romantischer Advent“ auf der Erlebnisburg Hohenwerfen

Er findet bereits zum zehnten Mal statt. Der mittelalterliche Burghof bildet die Kulisse für weihnachtliche Vorfreude. Geboten wird ursprüngliches Pongauer Brauchtum, Salzburger Kunsthandwerk, heimische Schmankerl, Hirtenspiel und Volksmusik. Für die kleinen Besucher gibt es ein betreutes Kinderprogramm mit Basteln, Kekse backen und einer Märchenerzählerin. Die Sonderausstellung „Tradition und Vernunft zum Brauch“ im Kasemattengewölbe ist geöffnet. Erstmals werden auch Schönperchten und Lichterkappen zu sehen sein sowie eine Krippenausstellung von Cyriak Brüggler.

Der Adventsmarkt auf der Erlebnisburg Hohenwerfen öffnet am Samstag, 3.12., Sonntag, 4.12. und Donnerstag, 8.12. sowie am Samstag, 10.12. und Sonntag, 11.12.2016 von jeweils 13 bis 19 Uhr.

Neu: Adventsmarkt auf der Burg Mauterndorf

Erstmals findet auf Burg Mauterndorf ein Adventsmarkt statt. Die Besucher dürfen sich auf traditionelle Handwerkskunst von regionalen Anbietern freuen: Handgemachte Töpfer- und Tonprodukte reihen sich an Schmuckdesign, selbst gestrickte und selbst gefertigte Handwerksprodukte und vieles mehr. Für Feinschmecker gibt es jede Menge regionale Schmankerl und Getränke: Vom Speckbrot, Wildspezialitäten über Krapfen bis zu feiner Weihnachtsbäckerei und wärmenden Getränken. Die Kindergarten- und Volksschulkinder sowie Weisenbläser und Gesangsgruppen stimmen musikalisch auf die schönste Zeit ein. Für die jüngeren Besucher sind die Leseecke, das Bastelprogramm sowie das Kekserl-Backen im Felsenkeller Highlights.

Der Adventsmarkt auf der Burg Mauterndorf öffnet am Samstag, 3.12., Sonntag, 4.12. und Donnerstag, 8.12. sowie am Samstag, 10.12. und Sonntag, 11.12.2016 von jeweils 13 bis 19 Uhr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: