Quality Time | Zweiteiler Verpass Fashion

4 Tipps, wie du als Alleinerziehende mehr Quality Time für dich hast

Alleinerziehend zu sein ist ein anstrengender Fulltime-Job. Diesen dann noch mit einer Position als Angestellte zu kombinieren und das alles zusammen erfolgreich meistern, scheint schwer. Dennoch gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie du lebensfroh und mit Erfolg auf allen Ebenen deinen Alltag meistern kannst. Vier davon stellen wir dir vor.

1. Nimm dir Auszeiten

Um körperlich, geistig und seelisch ausgeglichen zu sein, solltest du dir regelmäßige Auszeiten gönnen. Ohne deine innere Mitte gefunden zu haben fällt der Alltag auch echten Powerfrauen um einiges schwerer. Umso wichtiger ist es, regelmäßig zur Ruhe zu kommen.

Dabei kannst du nach deinen individuellen Vorlieben und Wünschen planen. Liest du gerne? Prima! Dann ist ein gutes Buch, entweder zur Unterhaltung oder auch im Rahmen deiner thematischen Interessen ideal für dich. Lese keine schwere Kost, sondern etwas, das dich auf andere Gedanken bringt und zur Ruhe finden lässt.

Auch ein Urlaub kann eine ideale Auszeit sein. Diesen mit deinen Kindern gemeinsam zu planen, ist manchmal eine anstrengende und kräftezehrende Aufgabe. Passendes Hotel, familienfreundliche Umgebung, die richtigen Transportmittel: Bis du all das umgesetzt hast, bist du oft gleich reif für einen zweiten Urlaub.

Eine Alternative hierzu könnte zum Beispiel ein Wochenendtrip oder ein Ausflug mit dem Wohnmobil sein. Dieser kann auch gemeinsam mit deinen Kindern, gerade wenn sie etwas älter sind, mit der richtigen und passenden Planung sehr entspannend sein. Hier ist man weit entfernt vom Alltagslärm und kann die Seele baumeln lassen, zudem bewirkt der Aufenthalt in der Natur positive Effekte auf Körper und Psyche.

Wichtig hierfür ist es vor allem, dass du im Vorfeld klar und deutlich deine Vorstellungen absteckst und deinen Kindern frühzeitig ihre im Rahmen des Trips zu erledigenden Aufgaben zuteilst. Solche Pflichten könnten das Packen der Koffer oder der Abwasch am Abend sein. So kannst du für dich relativ einfach Momente des Alleinseins und Rückzugs finden.

Alternativ zum Campingtrip mit deinen Kindern kannst du dich natürlich, gerade in den kinderfreien Phasen, mit deinen Freundinnen auf den Weg machen und einige tolle Tage erleben. Und das ist mehr als sinnvoll: Vor allem soziale Kontakte abseits deines beruflichen und familiären Alltags richten deinen Blick auf andere Dinge und bringen eine kräftige Portion innere Ruhe mit sich.

2. Richte deinen Alltag nach dir ein….

…und nicht andersherum. Zugegebenermaßen keine ganz leichte Aufgabe, hast du sie aber einmal bewältigt, wirst du merken, dass dir vieles leichter fällt. Dies kann sowohl familiäre oder private, als auch berufliche Aspekte betreffen.

Haushalt und Freizeit nach deinem Takt

Plane deinen Haushalt so, dass du den für dich individuell perfekten Überblick hast. Nur du musst ihn im Griff haben, und du weißt selbst am besten, welche Art der Organisation besonders gut zu dir passt. Hast du dein eigenes System erst einmal eingespielt, wirst du merken, dass an vielen Stellen eine Entlastung entsteht und du mehr Zeit hast, zu dir selbst zu finden.

Gleiches gilt für deine Freizeitbeschäftigungen. Suche dir Hobbys, die wirklich zu dir passen und die du mit ganzer Leidenschaft ausüben kannst. Nimm dir für diese Aktivitäten ausreichend Zeit und lass dich durch nichts davon abbringen, sie auch umzusetzen. Deine Hobbys sind der Teil des Alltags, in dem du dich individuell am besten entfalten kannst – nutze diese Option so ausgiebig wie möglich.

Berufliches Glück für inneren Frieden

Es wird dein inneres Wohlbefinden und auch deine Ausstrahlung deutlich positiv beeinflussen, wenn du einen Beruf ausübst, der dir Spaß macht, im besten Falle bei einem Arbeitgeber, der zu dir passt. Befindest du dich nicht in einer solchen Situation, lässt sich das aufgrund monetärer Verpflichtungen natürlich nicht von heute auf morgen ändern, schließlich hast du Verantwortung für dich und deine Kinder.

An diesem Punkt gibt es zwei gute Entwicklungsmöglichkeiten. Einerseits könntest du eine Weiterbildung absolvieren, die dich wirklich interessiert. Zum Zweiten kommt eventuell ein Wechsel des Arbeitgebers infrage. Beides wird zwar zunächst anstrengend sein, aber auf längere Sicht dein Selbstbewusstsein stärken und dich wachsen lassen.

Zudem kann es Sinn machen, eine Arbeit zu suchen, die nicht nur zu dir, sondern auch zu deiner Situation als Alleinerziehende passt. Viele Arbeitgeber legen heutzutage großen Wert darauf, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Mach dir also bei deiner Suche bewusst: Du bist gefragt!

3. Du bist nicht alleine

Ziehe deine Kräfte aus Kontakten mit Menschen, die dir wirklich nahe sind. Genau diese Personen können dich auch in deinem Alltag unterstützen und dir dabei helfen, ein ausgeglichenes und zufriedenes Leben zu führen. Deine Familie wird dir sicher dabei helfen. Vielleicht hast du auch Freunde und bekannte, die dir eine kinderfreie Zeit ermöglichen oder dich im Alltag unterstützen.

Eventuell findest du auch unter deinen Freundinnen und Freunden Personen, die ebenfalls alleinerziehend sind. Tausche dich mit ihnen aus. Triff dich mit ihnen. Ziehe Kraft aus ihren Geschichten, Hilfestellungen und Ratschlägen.

Als Alleinerziehende hast du deinen Platz in der Gesellschaft. Es gibt Gruppierungen, die sich auf verschiedenen Ebenen für dich starkmachen und einsetzen. Auch wenn du derartige Angebote nicht nutzt, sollte dir jederzeit bewusst sein, dass unsere Gesellschaft dich unterstützt, wenn es einmal nötig werden sollte. Mit diesem Wissen kannst du sicher viele deiner Alltagsaufgaben bewusster und entspannter angehen.

4. Nimms nicht so schwer

Egal wie groß ein Problem oder eine Aufgabe scheinen mag, für alles gibt es Lösungen. Mach dir in schwierigen Momenten bewusst, was du schon alles geschafft hast. Auch deine Rolle als Alleinerziehende wirst du meistern. Finde deine innere Mitte und ein ausreichendes Maß an Ruhe, dann werden auch komplizierte Probleme leichter lösbar sein. Viel leichter!

Headerfoto: Hosenanzug Verpass Fashion, Lingerie Elomi

rss