Gut zu wissen

Adieu Serenity und Rose Quartz – Willkommen Greenery!

Bild: Pantone

Der Pantone Farbton des Jahres 2017 steht fest: Greenery! Erfrischend und belebend soll uns der gelb-grüne Farbton durch’s Jahr begleiten. Er symbolisiert „das Wiedererwachen der Natur im Frühling und ist ein Sinnbild für Neubeginn. Greenery erinnert an junge, frische Blätter und Triebe, und hält dazu an, tief einzuatmen, um Sauerstoff und neue Kraft zu tanken.“ Zumindest schildert es Pantone so philosophisch in der Pressemitteilung. Das Unternehmen Pantone ist weltweit anerkannter Farbexperte und Anbieter von professionellen Farben für die Designindustrie.

Und es geht philosophisch weiter: „Serenity und Rose Quartz, die PANTONE®-Farben des Jahres 2016, brachten unser Bedürfnis nach Harmonie in einer chaotischen Welt zum Ausdruck“, sagt Leatrice Eiseman, Executive Director des Pantone Color Institute. „Greenery ist ein Symbol für die aufkeimende Sehnsucht nach neuer Hoffnung in einem komplexen sozialen und politischen Umfeld. Greenery symbolisiert unser wachsendes Verlangen nach einer erneuerten Verbindung und Einheit mit der Natur und unseren Mitmenschen.“

Die Begründung dafür scheint durchaus logisch: Je stärker Menschen in ihren modernen Realitäten gefangen sind, desto größer wird ihre Sehnsucht, in die Schönheit, Einheit und immense Fülle der Natur einzutauchen. Als solches findet Greenery zunehmenden Ausdruck in unserem Alltag und manifestiert sich weltweit in Stadtplanung, Architektur, Lebensführung und Design. Bisher eine Konstante am Rand, rückt Greenery nun in den Vordergrund – ein weltweit allgegenwärtiger Farbton.

Greenery & die Mode

Das interessiert uns besonders! Pantone schildert den Farbton als eine harmonische Mischung aus kühlen Blau- mit leuchtenden Gelbtönen und eine natürliche Ergänzung zu einer breiten Palette von Farben. Wie bei dem großen Spektrum an Kombinationen von farbigen Blüten mit dem satten Grün von Blättern, Pflanzen und Bäumen, setzt Greenery Farbakzente bei Accessoires und Schuhen oder als Muster. Es fungiert als Trendfarbe in der Damen- und Herrenmode. Dies zeigen bereits die Kollektionen von Kenzo, Michael Kors, Zac Posen und Cynthia Rowley. Aber auch in der Kindermode ist die Farbe in uni und gemustert vertreten.

Farbe des Jahres – wie kommt’s?

Jedes Jahr sammelt sich unter der Leitung von Leatrice Eiseman ein rund zehnköpfiges Team um international Farbeinflüsse, Inspirationen und Farbwirkungen, um den globalen Zeitgeist in Farbe wiederzugeben. Bei ihren Analysen werden Farbtrends in der Unterhaltungs- und Filmbranche, in Kunstsammlungen und Werken neuer Künstler, in der Mode, in allen Designbereichen, an beliebten Reisezielen sowie in neuen Lifestyle-Trends und im sozioökonomischen Umfeld berücksichtigt. Die Einflüsse können zudem von neuen Technologien, Materialien, Oberflächenstrukturen und Effekten kommen. die sich auf Farben auswirken. Fündig werden die Experten auch auf Social Media-Plattformen oder Sportevents mit weltweiter Aufmerksamkeit. Seit 17 Jahren hat die Pantone-Farbe des Jahres Einfluss auf die Produktentwicklung und auf Kaufentscheidungen in vielen Branchen, inklusive Mode, Inneneinrichtung, Produktdesign, Produktverpackung und Grafikdesign.

Seit 2000 wurden die folgenden Pantone-Farben zur Farbe des Jahres gekürt:
Serenity und Rose Quartz (2016)
Marsala (2015)
Radiant Orchid (2014)
Emerald (2013)
Tangerine Tango (2012)
Honeysuckle (2011)
Turquoise (2010)
Mimosa (2009)
Blue Iris (2008)
Chili Pepper (2007)
Sand Dollar (2006)
Blue Turquoise (2005)
Tigerlily (2004)
Aqua Sky (2003)
True Red (2002)
Fuchsia Rose (2001)
Cerulean (2000)

%d Bloggern gefällt das: