Elfenbein für den Bräutigam | Hochzeitsanzug von KingsmanHouse

All Eyes on: 4 Tipps für den perfekten Style des Bräutigams

Am Hochzeitstag sind fast alle Augen auf die Braut gerichtet. Aber nur fast, denn natürlich soll auch der Bräutigam seinen perfekten Auftritt haben. Wie das funktioniert weiß Jürgen Reschop, er ist Maßschneider und kennt die Kniffe, wenn es um stilvolle Herrenbekleidung geht. Im Atelier KingsmanHouse in München berät er heiratswillige Männer in Sachen Hochzeitsgarderobe und verrät die Accessoires, die bei keinem Hochzeitsanzug fehlen sollten. 

Hochzeitsanzug – der richtige Cut

So wie der Kauf des Hochzeitskleids für die Braut, ist auch die Wahl des Hochzeitsanzugs ein Highlight für jeden Mann. Für welches Modell er sich entscheiden sollte, hängt vom Kleid der Braut, der Location, vom Hochzeitsmotto und – last but not least – vom persönlichen Geschmack ab. Zu den Klassikern bei Hochzeiten gehören tagsüber der Cutaway und nach 18 Uhr der Smoking und der Frack.

Wenn der Bräutigam das Kirchenlicht genießt, empfiehlt Experte Jürgen Reschop einen Cutaway oder Cut, auch der Frack des Tages genannt, mit Spitzfacon und einer hochsitzenden Stresemannhose. Zum Abend hin wechselt er auf Black Tie – also einen Smoking – mit darauf abgestimmten eleganten Smoking-Schuhen aus glänzendem Lack oder Kalbsleder. Perfekt für einen soignierten – sorry, aber dieses Wort musste sein – oder auch vornehmen Look.

Gif Anzeige PPECB 21 lang 300kb

Der Stoff macht den perfekten Look

Mit dem Anzugstoff steht und fällt alles, weiß Jürgen Reschop. Gewebe ab 320 Gramm halten zwar im Winter warm, doch im Frühjahr und Sommer sollten es leichte Stoffe sein, damit der zukünftige Ehemann höchstens vor Aufregung ins Schwitzen kommt. Hochwertige „Fabrics“ gehören zu den wichtigsten Passformkomponenten. Sie sorgen dafür, dass der Anzug wie angegossen sitzt. Leichte Woll-Leinen-Gemische sind für Beach-Hochzeiten hervorragend geeignet. Im Winter sind Gewebe wie Samt oder dickere Flanellstoffe eine gute Wahl. Perfekt wird es, wenn die Braut den Stofftrend aufgreift: beispielsweise durch Accessoires wie ein Haarband, die Schuhe, eine Clutch oder einen Taillengürtel.

Mut zur Farbe

Nicht nur der Schnitt, auch die Farbe des Anzugs prägt das Erscheinungsbild des Brautpaares. Die Farbe sollte sowohl zum Brautkleid als auch zum Stil des Mannes passen. Auf der sicheren Seite ist man mit einem dunkel- oder marineblauen Anzug. Wer auffallen und etwas wagen möchte, der entscheidet sich für Farben wie Türkis, Rosa, Sandfarben oder Hellgrau. Sie wirken besonders modern und sommerlich. Dunkelgraue oder bordeauxrote Anzüge unterstreichen den eleganten Look im Herbst oder Winter. Harmonisch abgestimmt ist das Gesamtbild, wenn das Hemd des Mannes blickdicht ist und den gleichen Ecru-Ton wie das Hochzeitskleid hat.

Bequeme Strumpfhosen in Großen Größen

Auf die inneren Werte kommt es an

Ein Upgrade des Hochzeitsstyles gibt es durch individuelle Accessoires. Durch kleine Details wie einem Monogramm bekommen Anzüge, Krawatten und Seidentücher eine sehr persönliche Note. Futterstoffe in glänzend changierenden Varianten und ausgefallenen Mustern geben dem Outfit das gewisse Etwas und machen den Träger quasi zu einem Gesamtkunstwerk. Luxuriös wird es mit Details wie Perlmutt- oder Onyxknöpfen.

rssyoutube