GeschenkTipps MensWorld

Be my Valentine! Schmucktrends zum Valentinstag

Credits: cdn.pixabay.com/photo/2015/01/18/11/10/lady-602881

Der Valentinstag steht vor der Tür und so manche Verliebte fiebern dem 14. Februar erwartungsvoll entgegen. Viele glauben, dass es sich um einen amerikanischen Trend handelt, der sich dank diverser Hollywood Filme auch bei uns eingeschlichen hat. Allerdings geht der Ursprung dieser Tradition viele Jahrhunderte zurück und stammt aus Europa.

Eine der Überlieferungen besagt, dass im heutigen Italien ein Bischof namens Valentin Paare kirchlich getraut und ihnen Blumen aus dem Klostergarten geschenkt habe. Und dies, obwohl er mit dieser Zeremonie gegen ein Verbot des römischen Kaisers Claudius dem II. verstieß. Wegen seines Glaubens wurde Valentin am 14. Februar 269 hingerichtet. Viele Jahre später wurde er heilig gesprochen und nach rund 200 Jahren erklärte der Papst den 14. Februar zum Valentinstag.

Im Laufe der Zeit wurde der Valentinstag zum Tag der Verliebten, mit all den Traditionen, die wir heute kennen. Und tatsächlich ist es ein schöner Anlass, um gemeinsam die Liebe und die Zweisamkeit zu feiern. Neben einem romantischem Candlelight Dinner stehen Geschenke an erster Stelle, wenn es darum geht, am 14. Februar seine Liebe zu zeigen. Gerade Schmuck wird dabei besonders gerne verschenkt.

Schmucktrends für Sie und Ihn

Nicht nur für Frauen ist Schmuck ein beliebtes Geschenk. Auch Männer zeigen immer mehr Mut zu kunstvollen Accessoires. Doch man sollte genau überlegen, welches Schmuckstück man wählt. So kann ein Ring schnell missverstanden werden und zu einer hohen Erwartungshaltung führen, die dann vielleicht schnell enttäuscht wird. Wartet die Geliebte beispielsweise seit einiger Zeit auf einen „Antrag“ und erhält dann „nur“ einen normalen Ring, endet der Valentinstag schnell im Fiasko. Es gilt daher genau zu überlegen, in welcher Phase sich die Beziehung befindet, bevor man das Schmuckstück auswählt. Mit einer Halskette liegt man bei vielen Frauen richtig. Ganz besonders Diamantanhänger erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein weiteres treffsicheres Geschenk sind Ohrstecker, entweder mit edlen Perlen oder klassische Diamantstecker. Männer hingegen freuen sich über Armbänder, Ketten und – heutzutage wieder absolut in – Manschettenknöpfe.

Quelle: cdn.pixabay.com
Schmucke Geschenkideen zum Valentinstag

Mutige trauen sich an DIY-Schmuck

„Do it yourself“ ist in vieler Hinsicht angesagt, doch zur Herstellung von eigenem Schmuck gehört schon ein wenig Mut. Trotzdem: DIY-Schmuck ist das persönlichste Geschenk. Schließlich macht man sich Gedanken über den Geschmack der Liebsten / des Liebsten und versucht, etwas ganz besonders Schönes zu fertigen.

DIY-Schmuck für Männer

Selbst hergestellte Lederarmbänder für Männer sind eine angesagte Idee. Das Zubehör findet ihr in diversen Onlinegeschäften oder im Fachhandel. Und es ist ganz einfach: Das Leder wird als Meterware ausgewählt und kann entweder geflochten (bei dünnen Lederbändern) oder mit einem Stichmuster (bei breiten Lederbändern) verziert werden. Als Verschluss bietet sich beispielsweise ein Hakenverschluss an. Lederbänder sind zwar am Anfang oftmals ein wenig hart und störrisch, werden aber mit jedem Tragen weicher und bekommen ihren individuellen Charakter. Ein stylisches Accessoire.

Statement Ketten: DIY für Frauen

Für die Liebste bietet es sich an eine sogenannte Statement Kette selbst zu fertigen. Es handelt sich dabei um auffällige Kettenarrangements, beispielsweise mit großen Anhängern. Auf Pullis, T-Shirts oder Blusen sind sie ein toller Blickfang. Reichlich Ideen hierzu findet ihr auf diversen DIY-Portalen im Internet. Auch für Laien sind die Ketten relativ einfach herzustellen. Ketten, Lederbänder, Verschlüsse und Anhänger könnt ihr fertig kaufen. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Headerbild: cdn.pixabay.com/photo/2015/01/18/11/10/lady-602881

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: