fbpx
Stephane Ashpool | Pigalle - Kollektion Freedom Fields

Freedom Fields: Stéphane Ashpools Fashion-Ode an Bewegung & Musik

Für den Pariser Designer Stéphane Ashpool ist das Fahrrad ein wichtiger Bestandteil seines täglichen Lebens. Schon seit über zehn Jahren fährt er sowohl in der französischen Hauptstadt als auch rund um den Globus mit dem Rad. Fahrräder sind für ihn ein Synonym für Freiheit und sie sind seine erste Wahl, wenn er sich in den Städten der Welt fortbewegen will. Für ihn hat die Pandemie die Stadtbewohner dazu veranlasst unsere Städte und die Art und Weise, wie wir darin miteinander interagieren, neu zu überdenken.

Streetwear mit Radfahren im Fokus

Seine Freedom Fields-Collection für Frühjahr-Sommer 2022 stellt die befreiende Kraft des Radfahrens in den Mittelpunkt. Für seine Looks arbeitet er mit Seide in auffälligen Farben und Patchwork aus Leder, das in Paris hergestellt wird. Zudem kreierte der Gründer des Streetwear-Labels Pigalle ergänzend zu seiner Modekollektion farbenfrohe Fahrräder und Lautsprecher.

Gif Anzeige PPECB 21 lang 300kb

Stéphane Ashpool möchte als Botschafter für den Übergang zu grüneren, vernetzteren und fröhlicheren Städten verstanden werden. Städte, die zudem einen starken Sinn für Gemeinschaft haben.

Der Designer und ambitionierte Basketball-Fan wurde 1982 im Viertel Pigalle in Paris geboren. Er studierte Kulturvermittlung an der Sorbonne und gründete schließlich zusammen mit seiner Mutter – Doushka Langhofer, Tänzerin und Choreografin, die Kreativagentur Vida9. Gemeinsam produzierten sie unter anderem Shows für Dior und Nike.

Im Jahr 2008 eröffnet er seinen Shop Pigalle. Im Juni 2009 gründet er das gleichnamige Männermode Label. 2014 folgt die erste Pigalle Basketball Boutique mit einem eigenen Basketballplatz. 2015 wird Ashpool nominiert und erhält von der Nationalen Vereinigung für die Entwicklung der Modekunst (ANDAM) ein Stipendium in Höhe von 250.000 Euro.

rss