Designer Interviews

Guido Maria Kretschmer: Styling-Tipps & Frühjahr-Sommer-Mode für Curvys

Bild: PlusPerfekt

Guido Maria Kretschmer im Video-Interview. Sommer, Sonne, gute Laune. Für viele Curvys ist das nicht ganz so einfach. Werden doch plötzlich Problemzonen und Pölsterchen sichtbar, die frau im Winter gekonnt unter der Kleidung verstecken konnte.

Kaschieren und Verstecken ist für Guido Maria Kretschmer nicht das Maß aller Dinge. Er setzt mit seiner Plus Size Kollektion auf duftig-leichte, fließende Stoffe und helle Farben. Weiß ist ein großes Thema. Füllige Frauen dürfen für ihn auch einen „fülligen Look“ haben.

Guido Maria Kretschmer gibt im Interview mit PlusPerfekt Fashion- und Styling-Tipps für Curvys. Erklärt, worauf sie bei der Auswahl ihrer Sommermode achten sollten. Und präsentiert eine Auswahl seiner Frühjahr-Sommer-Kollektion, die er in Kooperation mit Heine entworfen hat.

Um das Interview anzusehen, einfach auf den Pfeil-Button im Bild klicken.

Für alle, die das Interview lieber lesen möchten, haben wir einen Auszug in Schriftform.

Auszug aus dem Interview

PlusPerfekt unterwegs. Heute bei Guido Maria Kretschmer. Wir freuen uns sehr. Wir durften die Frühjahr-Sommer-Kollektion sehen.

Sommer, Sonne. Und da sieht man sie wieder, die kleinen Problemzonen und Pölsterchen. Hast du ein paar Tipps, wie man das gerade im Sommer schön kaschieren kann.

Guido Maria Kretschmer: Ach, ich glaube eines ist es zu kaschieren, das andere ist es auch mal etwas zuzulassen. Man sollte auch mal gucken, dass man mit einer fülligen Form vielleicht auch mal einen fülligen Look hat. Das kann schön sein. Man sollte eher schauen, dass man sich manchmal, wenn man kann, ein bisschen Taille baut oder sich auch mal ein bisschen Dekollté baut. Mit Stoff, Für PlusPerfekt gibt Guido Fashion- und Styling-Tipps für Curvys. Erklärt, worauf sie bei ihrer Sommerkleidung achten sollten.der gut fließt. Dass man guten Schmuck, gute Farben nimmt. Dass die Sachen leicht wirken und fließen.

Denn Sommer heißt für Plus Size, dass es auch mal ein bisschen flattert, ein bisschen leicht ist und, dass es sommerliche Farben sind. Dass man sich auch mal von den dunklen Tönen löst, die natürlich schlank machen. Ich weiß selbst wie das ist. Deswegen habe ich in der Kollektion darauf geachtet, auch Weißtöne zu nehmen, ein helles Taupe, ein helles Bleu. Also wirklich schöne leichte Farben, die normalerweise für eine Plus Size nicht benutzt werden.

Weiß ist eine tolle Farbe im Sommer, wird aber von vielen Plus Size Ladys ein bisschen gemieden. Du hast in deiner Plus Size Kollektion viel Weiß und auch ein paar Tipps und Tricks, wie man Weiß gekonnt einsetzt. Würdest du uns dazu bitte etwas sagen.

Guido Maria Kretschmer: Definitiv kann man Weiß tragen. Natürlich muss man sagen, dass Schwarz kein Licht reflektiert. Dadurch wirkt man schmal. Weiß reflektiert Licht. Zieht das Licht an. Also muss man Nebenschauplätze schaffen. Das heißt, man trägt zu Weiß vielleicht einen farbigen Schmuck. Oder man hat getönte Haut. Viele Plus Size Frauen tragen schönes Make-up, haben schöne strahlende Lippen. Und lieben großen Schmuck. Das sollte man auch machen. Sich mit den Accessoires ein wenig vom Weiß lösen.

Nichts desto trotz glaube ich, dass Weiß auch etwas Cleanes hat. Und Weiß hat, wenn es gut geschnitten ist, seine Berechtigung. Weil es auf so eine schöne Art Sommer erzählt. Und man erwartet bei Plus Size nicht Weiß. Also haben wir Kleider gemacht, die etwas legerer geschnitten sind, die so eine leichte Optik haben, die man mit schönen Mänteln tragen kann. Aus Mesh- oder Ausbrenner-Waren, die ganz leicht fließen. Dadurch hat man Weiß mit zwei Lagen. Es ist transparent und umspielt die Figur. Also ruhig mal wieder Weiß probieren und vielleicht was leichtes „darüber hängen“. Kombiniert mit den zarten Grautönen ist das ein schöner Sommer-Look.

Ärmellos. Das ist unser nächstes Thema. Viele Kleider leben davon, dass sie nur angeschnittene Ärmel haben oder ganz ärmellos sind. „Boleros, das geht gar nicht!“ Das wurde irgendwann mal von dir ausgesprochen und fast jede Plus Size Lady zitiert dich. Heute haben wir gehört Boleros gehen auch. Und Schals, die man sich locker umhängen kann, oder?

Guido Maria Kretschmer: Ich glaube Schals haben immer Kraft. Bei jedem Kleid. Es ist dabei ja auch die Frage, von welcher Größe sprechen wir überhaupt. Also die ganz großen Größen werden von kleinen Ärmelchen nicht begeistert sein, weil sie oft denken, das engt mich ein. Sie lieben es eher mit einem leichten Schal oder einer weiten Tunika darüber. Vielleicht ein weiter geschnittenes Bolero, das eigentlich gar kein Bolero mehr ist, sondern mehr eine Kimono-Form. Mit kleinen Mustern. Das ist schön. Damit kann man das Bolero ersetzen.

Ein Bolero mit langem Arm heißt ja nur, ich schütze ein wenig die vielleicht etwas kräftigeren Arme oder auch die Schultern. Man darf dabei nicht vergessen, das Wichtige dabei ist eher der Rücken. Er wirkt oftmals etwas rund. Das kennen viele Frauen. Diese Wirkung verstärkt ein Bolero. Gerade auch, weil Jacken die Tendenz haben nach hinten zu rutschen. Deshalb ist es wichtig, dass man fließende Qualitäten hat. Ruhig die Farben, die man will. Die Jacken nicht zu klein tragen, denn die kleinen Jacken sind für eine große Frau nicht geeignet. Da sollen sie lieber ein Kleid nehmen – vielleicht mit überschnittenen Ärmeln – und dazu einen Sommerschal. Vielleicht ein leichter Sommerstrick, oder eben – was natürlich auch immer funktioniert – einen ganz leichten Sommermantel. Für die, die wirklich etwas verdecken wollen.

Aber, ich bin trotzdem der festen Überzeugung, dass auch Frauen mit etwas kräftigen Oberarmen ruhig ihre Arme zeigen können. Wenn sie gut gepflegt sind, dann kann man das tun. Warum sollen Frauen nur ganz dünne Arme haben? Ich habe im letzten Sommer so viele Frauen mit ganz dünnen, faltigen Armen gesehen, da ist mir manchmal ein etwas fülliger Arm fast lieber …

Das komplette Video-Interview mit Guido Maria Kretschmer könnt ihr hier ansehen.

Fotos von der Fashion Show Guido Maria Kretschmer by Heine – Frühjahr-Sommer 2016

PlusPerfekt Quickie mit Guido Maria Kretschmer

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: