Online englisch lernen | Credit: Shvets Production for Pexels

Mit Muttersprachlern unkompliziert online Englisch lernen

Ob im Privaten oder im Beruf: Die englische Sprache gehört in unserem Alltag zum Standard. Man muss sie zumindest teilweise verstehen. Wobei es nicht vorrangig darum geht eine englische Konversation zu führen, oft sind es die vielen verschiedenen englischen Begriffe, die sich in unser Leben einschleichen und deren Bedeutung schnell erfasst werden muss. Das kann schon mal nerven oder gar überfordern. Doch dem kann ganz einfach Abhilfe geschafft werden, denn wie so vieles lassen sich auch Englischkurse unkompliziert online besuchen.

Bequem online Englisch lernen

Skype, Zoom, Teams und Co. – durch die vielen privaten und geschäftlichen Online Meetings während der Pandemie haben wir uns längst an digitale Konversationen gewöhnt. Warum also nicht einen Englischkurs online absolvieren? Egal wie es um die Vorkenntnisse bestellt ist, ob man bei Null anfängt oder bereits über Basiswissen aus der Schule verfügt, es gibt für jeden das passende Fortbildungsangebot. Wer einfach ein paar Worte für den Alltag lernen will, wird ebenso fündig, wie diejenigen, die die englische Sprache perfekt sprechen möchten.

Von Muttersprachlern profitieren

Die Sprachplattform Preply bietet online Kurse mit realen Lehrern, deren Unterrichtssprache ihre Muttersprache ist. Je nach Bedarf kann Einzelunterricht oder Kurse in kleinen Gruppen gebucht werden. Zu vereinbarten Zeiten trifft man sich am Computer zu einem auf das individuelle Wissen angepassten Sprachkurs von jeweils 55 Minuten. Um zu checken, inwieweit man mit dem Lehrer|in auf einer Wellenlänge liegt, ist die erste Stunde immer kostenlos.

PlusPerfekt Edition Business Anzeige 21 22 Precious Lee

Um keine Unterrichtszeit zu verschwenden wird bereits bei der Buchung das Sprachniveau festgelegt. Wer eher schüchtern ist oder gerne einzeln lernt, findet ebenso die passende Option wie diejenigen, die sich in kleinen Lerngruppen leichter tun. Zur Auswahl stehen verschiedene Kategorien, die den eigenen Wissensstand beschreiben. Sie reichen von „Ich habe bisher wenig bis gar kein Englisch gelernt“ über „Ich kann alltägliche Gespräche verstehen“ bis zu „Ich kann komplexe Gespräche begreifen“ oder „Ich kann mit wenig bis gar keinen zusätzlichen Anstrengungen sprechen und verstehen“. Wer sich über das eigene Sprachniveau unsicher ist, absolviert einfach einen kostenlosen Eignungstest.

Wieso Englischkurse immer beliebter werden

Die englische Sprache ist in unserem Alltag weit verbreitet, viele englische Begriffe haben sich ganz selbstverständlich in unserer Umgangssprache etabliert. Beispielsweise Worte wie Fashion, deren Bedeutung gar nicht mehr hinterfragt wird. Selbst ohne Grundkenntnisse weiss man um ihre Bedeutung. Etwas komplizierter wird es schon, wenn man in einer Besprechung immer wieder mit englischen Fachbegriffen konfrontiert wird. Schnell fühlt man sich trotz Englischunterricht in der Schule überfordert. Gegenüber Kolleg|innen zuzugeben, dass man die Worte nicht versteht, fällt zum einen nicht jedem leicht und ist zum anderen im Business nicht in jedem betrieblichen Umfeld ohne Gesichtsverlust möglich. Auch viele Schüler|innen leiden, wenn sie dem Sprachunterricht in der Schule nicht so schnell folgen können wie ihre Freunde. Der klassische Nachilfeunterricht vor Ort war schon früher bei vielen unbeliebt. Und online sind Vorbereitungen auf eine Schulaufgabe oder Klausur auch ohne das Mitwissen von  Schulkolleg|innen möglich. Ganz abgesehen von Urlaubsreisen, bei denen man zwar mit Übersetzungsprogrammen wie Deepl etc. weiter kommt, aber eine gewisse Sprachfertigkeit auf jeden Fall von Nutzen ist.

Die Kursgebühr beginnt übrigens bei 5 Euro je Unterrichtsstunde und geht bis zu 50 Euro plus. Die Sprachlehrer|innen sind auf der ganzen Welt verteilt und sobald ein passender Termin gebucht wurde, geht es mit dem Unterricht los. Sollte man während der Kurse feststellen, dass die Chemie doch nicht stimmt, kann man problemlos den Lehrer|in wechseln.

tb
rssyoutube
%d Bloggern gefällt das: