Kollektionen & Trends

Noblesse oblige: Marlene Dietrich lässt grüßen

Credits: Gregor Schweinester

Feminin, elegant und einen Hauch verführerisch. Die Kollektion ist eine Hommage an die mondäne Zeit der 30er Jahre. Die Kleider sind lang. Die Silhouette ist schmal. Auch Kostüme prägen zu dieser Zeit das Bild der modernen Frau. Die Kombi aus Bluse mit großen Ärmeln – zur Betonung des Oberkörpers – und dazu ein langer, schmaler Rock, gehören zum Straßenbild. Mit schmalen Gürteln oder Bändern wird die Taille betont.

Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt

Eine der wohl bekanntesten Stil-Ikonen dieser Zeit ist die Schauspielerin und Sängerin Marlene Dietrich. Die Trendsetterin ist es, die den langen weiten Hosen den Namen „Marlene Hose“ verleiht und das Kleidungsstück für alle Frauen gesellschaftsfähig macht. Doch auch Palazzo Hosen, bekannt für ihre extrem weiten Hosenbeine, sind Anfang der 30er Jahre ein begehrtes Kleidungsstück.

Das österreichische Plus Size Label Frl Else Vintage zeigt in der Sommer-Kollektion Modelle, die an Originalschnitte aus dieser Zeit angelehnt sind. Die Designerin Cora Zimbrich legt großen Wert auf österreichische Handarbeit. Alle Kollektionsteile werden von der Schneiderei der Volkshilfe Wien produziert. Die Stoffe, vor allem Baumwolle, Viskose und Schurwolle sind aus England. True Vintage sind die Knöpfe. Sie stammen aus den 30er bis 50er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Die Kollektion wurde im Palais Auersperg von Gregor Schweinester fotografiert.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: