Gut zu wissen

Plus Size Model werden: Wie ist das mit der Model-Agentur?

Die Zweitplatzierte bei der Wahl zur Fräulein Kurvig

Du möchtest Curvy Model werden? Hast du schon darüber nachgedacht, woran du eine unseriöse Model-Agentur erkennst? Wie bereitest du dich auf das Erstgespräch in der Agentur vor? Brauchst du beim Vorstellungsgespräch eine Sedcard? Fragen über Fragen …

Ingrid Martin, Geschäftsführerin von MOS – Models Organisation Service GmbH,  gibt dir die Antworten.

Wie finde ich eine seriöse Model-Agentur? Woran erkenne ich eine unseriöse Agentur?

Ingrid Martin: Dies wird vom Verband lizenzierter Modellagenturen (VELMA) e. V. sehr treffend beschrieben. Hier der Link zur VELMA-Website. 

Wie bereite ich mich auf die Vorstellung bei einer Modelagentur vor?

Ingrid Martin: Sofern schon Fotos vorhanden sind, erstelle ich ein Modelbook. Also einen Ordner mit DIN-A4-Farbausdrucken in guter Qualität. Je vielseitiger ich mich präsentiere, desto besser sind die Vermittlungs-Chancen. Außerdem kann ich zu Hause schon ein paar Posen üben. Oder indem ich zu Hause schon mal den Catwalk mime – entsprechende Youtube-Links können mir dabei eine Hilfestellung geben.

Gehe ich geschminkt zum Vorstellungsgespräch in der Agentur?

Ingrid Martin: Nur mit ganz leichtem Tages-Make-Up. Also maximal ein bisschen Puder, Wimperntusche und Lipgloss. Die Agentur will ja das Hautbild und den realen, ungeschönten Look der Bewerberin sehen. Außerdem werden Polaroids/Digishots vom Model erstellt. Diese haben den Sinn, dem Kunden bei Interesse zu zeigen, wie das Model „in echt“ aussieht. Häufig sind die Sedcards so retuschiert, dass der Kunde das Model nicht erkennt, wenn es vor ihm steht…

Muss ich mich um ein Lauftraining kümmern, bevor ich zu einer Model-Agentur gehe oder ist das Teil des Vertrages?

Ingrid Martin: Das hängt von der Agentur hab. Es ist nicht zwangsläufig Teil des Vertrages. Aber man kann sehr viel über „learning by doing“ lernen. Vor dem Spiegel zu Hause üben, üben und noch mal üben. Ich stelle fest, dass die Generation „Heidi-Klum“ von Haus aus schon ein besseres Catwalk-Feeling hat, weil sie durch häufiges GNTM-schauen den Catwalk bereits visualisiert hat. Die Agentur wird dann ziemlich schnell erkennen, ob das potentielle Model Laufsteg-Talent besitzt oder nicht und dann entscheiden, ob ein Lauftraining angeboten wird.

Benötige ich eine Sedcard bevor ich mich in einer Agentur vorstelle?

Ingrid Martin: Auch das hängt von der Agentur ab. Kleinere Nischen-Agenturen wie MOS können es sich nicht leisten, in Vorleistung zu gehen. Heißt; um aufgenommen zu werden, muss die Bewerberin sich selbst um Fotos kümmern und diese an die Agentur „liefern“. Große Agenturen handeln meistens so, dass sie Shootings für potentielle Models organisieren und die Kosten dann mit den ersten Aufträgen verrechnen. Dass eine Agentur für ein Model Fotos finanziert, ist eine Illusion.

Plus Size Model werden – Aber wie?
Welche Kompetenzen muss ich haben?

Wie ist das mit dem Verdienst? Was kostet mich der Start ins Model-Business?

Bildquelle
Fotos Zoi Ntampaki fotografiert von Anblick-Fotografie

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: