Gut zu wissen

Scan & Match: Passende Konfektionsgröße dank innovativer Scan-Kabine

Credit: Bodyscan&Go

Zu eng, zu kurz, zu lang … Das frustrierende Suchen nach der richtigen Konfektionsgröße und der optimalen Passform gehört bald der Vergangenheit an. Ob beim Klamottenkauf im Laden oder im Onlineshop.

Kundenkarte mit deinen Körpermaßen

Ab Oktober diesen Jahres stellt Bodyscan&Go flächendeckend „Scan-Points“ zur digitalen Körpermaßerfassung zur Verfügung. Rund 100 stationäre und fünf mobile Scan-Points wird es bundesweit zum Start geben. Gegen eine Gebühr von ca. 15 Euro kannst du dich scannen und damit digital ausmessen lassen. Danach erhälst du eine Art Kundenkarte mit den Daten deiner eigenen Körpermaße.

Computer-matching & App

Und nun wird es spannend! Mittels „computer-matching“ werden aus diesen individuellen Maßen die für dich optimal passenden Konfektionsgrößen generiert. Ermöglicht wird dies durch die software-optimierte Anpassung an die gängigen Scale-Indexe der Modeindustrie. Die so generierten Daten kannst du bequem beim Onlinekauf nutzen. Keine unnötigen Retouren mehr aufgrund von Passformmängeln.

Über eine ergänzende App kannst du auch beim klassischen Shopping ein „Konfektionsgrößen-Matching“ via Handy vornehmen. Kleidungsstücke, die beim Größenabgleich nicht matchen, brauchst du erst gar nicht anprobieren.

Als Standorte für die Scan-Points sind die 100 größten Städte Deutschlands geplant. Wo genau gibt das Dortmunder Unternehmen rechtzeitig auf der Firmenwebsite von Bodyscan&Go bekannt.

Wir sind gespannt, inwieweit diese technische Innovation akzeptiert und beim Kleidungskauf genutzt wird. Einen Versuch ist es wert!

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: