fbpx
Häusliche Gewalt | Ein Videoclip will davor bewahren

Wie junge Werbefilmer vor häuslicher Gewalt schützen möchten

Meist wird der schöne Schein gewahrt und häusliche Gewalt ist für Freunde oder Außenstehende nicht sichtbar. Dabei ist Gewalt in Partnerschaften ein großes Problem.

Ungefähr jede dritte Frau* erlebt Gewalt in der Partnerschaft. Während der Corona-Pandemie hat sich das Problem noch weiter verschärft. Laut Experten ist die Häufigkeit um 30 bis 60 Prozent gestiegen. Viele Menschen waren oder sind quasi mit ihren Missbrauchstätern im häuslichen Umfeld eingesperrt und können sich schwieriger Hilfe bei Fachorganisationen, Freund|innen, Angehörigen oder Kolleg|innen suchen.

Gif Anzeige PPECB 21 lang 300kb

Häusliche Gewalt beginnt oft unauffällig

Im Film „In The Beginning“ werden einige der langen, unbequemen und doch so alltäglichen Momente dieser Isolation gezeigt. Der Clip verdeutlicht, wie unauffällig missbräuchliche Beziehungen beginnen können. Und er zeigt, wie sie mit einem Neuanfang enden können. „In The Beginning“ stammt vom Werberegisseur Marko Roth, der Filmproduktion Simon & Paul sowie der Senior Copywriterin und Creative Directorin Vicky Jacob-Ebbinghaus. Ohne schockierende Sequenzen fängt der zweieinhalbminütige Film die Situation der Opfer auf sensible Art und Weise ein und berührt damit tief im Herzen.

Website mit wertvollen Hilfe-Rufnummern

Der Film will jedem Unterstützung anbieten, der in Erwägung zieht, einen misshandelnden Partner zu verlassen. Denn obwohl häusliche Gewalt ein weltweites Problem ist, sind sowohl die Aufklärungskampagnen als auch die Beratungsstellen lokal begrenzt. Deshalb hat das Team zusätzlich zum Film die Website thebeginning.info ins Leben gerufen. Durch sie kann in Sekundenschnelle für jedes Land in der Welt die Telefonnummer einer Beratungsstelle gefunden werden, so dass Opfer schnell und einfach anrufen und professionelle Hilfe bekommen können. Ganz egal in welchem Land oder in welcher Region sie sich gerade befinden.

„In The Beginning“ from Marko Roth on Vimeo.

Quellenhinweis
https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/violence-against-women

rss