Model Betty | Größe 48 bis 52 | Kuessdiebraut

Brautmoden-Trends 2019: Boho-Style und Vintage-Looks für Curvys

Do you say „yes“ to the dress? Liebe auf den ersten Blick gibt es nicht nur bei unseren Partnern. Auch beim Brautkleid muss es ordentlich funken. Sich verkleidet zu fühlen ist am Hochzeitstag ein No-Go. 2019 heißt es für die modischen Bräute, traut euch individuell und authentisch!

Natürlichkeit ist angesagt

Liebhaberinnen von Freiheit und Romantik, entspannter, natürlicher Atmosphäre und Blumen im Haar, können sich freuen. Hippie-Look, Boho-Style und auch Vintage gehören zu den Brautmoden-Trends überhaupt. Die Hochzeitskleider sind leicht und bequem, die Materialien fließend. Die Spitze hat oft Vintage-Optik. Strass und Glitzer findet man eher selten. Im Gegensatz zum bauschigen Prinzessinnen-Look kommen Hippie- und Boho-Kleider ohne feste Corsagen oder Reifröcke aus. Der perfekte Look für eine Sommerhochzeit.

- Anzeige -
Brautmoden-Träume von Adriane Böhm

Das für diese Stile bekannte Brautmoden-Label Küssdiebraut hat, passend zu seinem Motto „Gleiches Kleid für alle“, aus der aktuellen Brautmoden-Kollektion elf Highlights ausgewählt und für diese Modelle das Größenspektrum bis Konfektionsgröße 52 erweitert. Nach Rückmeldung einiger Brautstudios fallen die Kleider allerdings etwas kleiner aus.

Ganz du selbst

Die sieben langen und vier kurzen Kleider sind vom Design bewusst etwas reduziert gehalten. Das gehört zur besonderen Handschrift von Designerin Kerstin Mechler. Sie gründete 2009 das deutsche Premium-Label. Ihre Idee ist simpel und gleichzeitig genial. Sie möchte, dass jede Braut die Möglichkeit bekommt, durch die richtigen Accessoires – wie zum Beispiel ein zartes Seidenband, ein barocker Samtgürtel und Blüten – aus dem Brautkleid ihren ganz persönlichen, individuellen Look zu zaubern und so ihren Charakter in die Brautkreation miteinzubringen.

 

Küssdiebraut ist bekannt für einen ganz bestimmten Brautlook: Schlicht, modern und authentisch. Das Ganze mit einem Touch Vintage. Edle Spitze und zarte Seide werden für die Kollektionen zu fließenden, leichten Brautkleidern verarbeitet. Die Designerin liebt die Arbeit mit innovativen Materialien und außergewöhnlichen Kleider-Silhouetten. Die Kombination aus beidem macht die Kollektionen abwechslungsreich und spannend.

- Anzeige -
Lieben.Tanzen.Lachen | Brautmode

Neuer Trend fürs Standesamt

A propos Vintage… Weit schwingende Tellerröcke und farbige Petticoats á la 50er und 60er Jahre Style stehen hoch im Kurs. Die frechen und unkonventionellen Mini-Kleider sind für viele Bräute eine willkommene Abwechslung fürs Standesamt.

Unverhofft kommt oft

Credits: Kerstin Mechler | Küssdiebraut
Kerstin Mechler

Bereits seit drei Saisons hat Küssdiebraut Hochzeitskleider bis Konfektionsgröße 52 im Sortiment. Die Entscheidung dazu kam laut Designerin und Geschäftsführerin Kerstin Mechler eher aus dem Bauch heraus, als dass sie strategisch geplant war. Das Label hatte so viele Anfragen von Plus-Size-Bräuten erhalten, die traurig darüber waren, dass sie in ihrer Konfektionsgröße kein modernes, leichtes Brautkleid finden konnten. Für die Designerin war das schon Anlass genug, um ihre Kollektionen dementsprechend zu erweitern.

 

„Wir freuen uns über jede einzelne Braut, die wir mit unseren Kleidern glücklich machen können.“
Kerstin Mechler

 

In unserem Curvy Bride Shopping Guide findet ihr Braut-Ateliers, deren Herz für Plus Size Bräute schlägt.

Noch mehr Brautmoden-Träume zum „Ja“ sagen? Bitteschön:

Kleiderträume für Curvys Goes Haute Couture

Ob Waldhochzeit oder luxuriöse Feier: It’s my day!