fbpx
Curvy Model Dascha Carrerio | Teilnehmerin bei GNTM - Germany's Next Topmodel | Credit: andmetics

Curvy Model Dascha Carrerio über GNTM, Selbstakzeptanz & den steilen Weg nach oben

90 – 60 – 90. Lange Zeit schienen diese Maße für Topmodels in Stein gemeiselt und auch für die Kandidatinnen bei Heidi Klums Germany’s Next Topmodel waren sie das Nonplusultra. In Staffel 16 ist jetzt auch ein Curvy Model im Finale. Höchste Zeit, wurden doch immer mehr Stimmen laut, dass GNTM endlich zeitgeistiger werden solle.

Angelina Kirsch, Deutschlands wohl bekanntestes Curvy Model, hatte bereits 2016 mit „Curvy Supermodel – Echt. Schön. Kurvig“ bei RTL II einen TV-Wettbewerb für Plus Size Models moderiert. Mangels Zuschauerinteresse wurde das Format jedoch nach der dritten Staffel wieder eingestellt.

Dascha Carrerio heißt das Curvy Model, das es ins Finale von Germany’s Next Topmodel geschafft hat. Mit einer Körpergröße von 1,80 Metern und der Konfektionsgröße 40/42 würde man die sympathische Kandidatin im „normalen“ Leben zwar nicht als Curvy bezeichnen, aber Realität und Model Business driften eh meist deutlich auseinander. Das ist an sich nichts Neues.

Die 20-Jährige ist selbstbewusst und ehrgeizig. Schon seit Beginn der Staffel wurde sie als Favoritin gehypt. PlusPerfekt sprach mit der Gute-Laune-Powerfrau.

GNTM steht immer wieder in der Kritik, dass die Botschaft des TV-Formats nicht mehr zeitgemäß ist und Frauen zu sehr auf ihr Aussehen reduziert. Wie siehst du das?

Dascha Carrerio: Ich sehe das nicht so, dass Frauen bei diesem Format auf ihr Aussehen reduziert werden. In diesem Jahr sind ganz viele unterschiedliche Mädchen dabei mit unterschiedlichen Körpern und auch Charakteren. Es ist nicht wichtig wie man aussieht, es ist wichtig wie man sich zeigt und ob man zu sich selbst steht.

Warum ist es dir wichtig Germany’s Next Topmodel zu gewinnen?

Dascha Carrerio: Mir ist es wichtig zu gewinnen, weil ich nicht nur für mich gewinnen möchte, sondern auch für ganz viele da draußen. Ich möchte zeigen, dass alle Träume wahr werden können, wenn man für sie kämpft. Schönheit kann man nicht messen und das finde ich auch gut so. Jeder Mensch ist schön und einzigartig und sollte dies auch verkörpern. Ich möchte zeigen, dass jeder das Zeug dazu hat selbstbewusst zu sein und sich der Welt zu zeigen.

Du wirst in dieser Staffel als Curvy Model gehypt. Bei einer Körpergröße von 1,80 m und der Konfektionsgröße 40/42 würde man dich im „realen Leben“ eher als schlank wahrnehmen. Wie findest du es, dass du im TV als Curvy bezeichnet wirst?

Dascha Carrerio: Ich finde das überhaupt nicht schlimm, dass ich als Curvy Model bezeichnet werde. Ich habe keine skinny Modelmaße und das weiß ich auch. Trotzdem fühle ich mich wohl und lebe das auch aus.

Jetzt klicken & bestellen!

PlusPerfekt Edition Curvy Bride

Das Thema Diversity ist aktueller denn je. Viele sagen, es ist an der Zeit, dass bei GNTM ein Curvy Model gewinnt. Hast du den Eindruck, dass du diesem Zeitgeist entsprichst und dadurch positiveren Rückenwind bekommst, beispielsweise bei Kunden oder Fotografen?

Dascha Carrerio: Ich bekomme wirklich nur positives zu hören. Ganz viele finden es so toll, dass ich mich so zeige wie ich bin und mich auch für nichts schäme. Ich hoffe, dass ich für ganz viele, die noch nach mir kommen, die Türen öffnen kann.

Du sagst, du möchtest ein Vorbild sein und Menschen unterstützen, die gemobbt werden. Wurdest du schon gemobbt?

Dascha Carrerio: Ich wurde sehr stark in meiner Vergangenheit gemobbt. Es sind viele schlimme Dinge passiert aus denen ich aber Erfahrungen sammeln konnte und auch wachsen konnte. Ich bin so wie ich bin aufgrund von meiner Vergangenheit und ich bin froh darüber, dass ich durch die schlechten Menschen in meinem Leben lernen durfte.

Wie gehst du mit der plötzlichen Aufmerksamkeit um?

Dascha Carrerio: Ich gehe gut mit der Aufmerksamkeit um. Ich freue mir immer einen Ast ab, wenn mich Leute auf der Straße ansprechen und richtig nervös dabei sind. Ich bekomme auch richtig schöne Briefe mit sehr schönen Worten.

Welches Photoshootin bei Germany’s Next Topmodel war bisher dein absoluter Favorit?

Dascha Carrerio: Das Höhen-Shooting. Es hat so Spaß gemacht da zu hängen. Ich habe mich einfach frei gefühlt. Bisschen auch wie eine Fee 😀

Du konntest bereits in Folge 14 einen Modeljob für andmetics ergattern. Wie war das Shooting für dich? Musstest du alleine hingehen?

Dascha Carrerio: Wir wurden immer von GNTM Profis begleitet, vor allem in der Corona Zeit. Jedes Casting enthielt eine andere Herausforderung. Und Herausforderungen sind da um sie anzunehmen. Ich bin richtig stolz darauf, das Gesicht der Waxing Kampagne von andmetics zu sein, weil diese Kampagne so viel Selbstliebe, Bodypositivity, und Selbstbewusstsein in sich trägt. Das ist genau das, wofür ich stehe.

Welche Zukunftspläne hast du?

Dascha Carrerio: Ich möchte auf jeden Fall weiterhin anderen Menschen Mut machen. Gerne würde ich auch Shows moderieren oder auch bei einigen mitwirken.

Egal ob schlank oder curvy, viele Mädchen und Frauen leiden unter zu wenig Selbstbewusstsein. Hast du Tipps?

Dascha Carrerio: Ich habe immer sehr gerne ein paar Tipps parat. Zuerst sollte man anfangen sich selbst so zu akzeptieren wie man ist.

Wenn man sich selber nicht liebt, dann strahlt man das auch aus. Man sollte auch nie auf andere hören, sondern nur das machen, was einem Spaß macht und was einem gefällt. Egal was andere sagen, jeder Mensch ist einzigartig und auf eine eigene Art und Weise wunderschön. Wenn man das verinnerlicht hat, dann kann der Weg nur steil nach oben gehen.

Ob Dascha Carrerio als erstes Curvy Model den Titel Germany’s Next Topmodel 2021 mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich am Donnerstag, dem 27. Mai 2021.

Credits Headerfoto: andmetics

rss