5 Fashion Hacks, die bei modischen Notfällen erste Hilfe leisten

Diese 5 Fashion Hacks leisten bei modischen Notfällen erste Hilfe

Unverhofft kommt oft und zwar dann, wenn man es nicht gebrauchen kann. Gerade modische Notfälle sind ärgerlich und können einem in so mancher Situation die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Doch keine Sorge, selbst für diese Art Notfallsituationen gibt es bewährte und hilfreiche Erste-Hilfe-Tipps, mit denen du dir leicht selbst helfen kannst.

Damit eine Kleiderpanne nicht unnötig zum Fashion-Desaster wird, haben wir Christian Franz von Lowkratief Clothing nach seinen Top 5 Fashion Hacks gefragt.

1. Mit einem Bleistift einen klemmenden Reißverschluss reparieren

Wenn sich der Reißverschluss am Kleid oder an der Hose nicht ordentlich schließen oder gar öffnen lässt, kann das zu einem echten Problem werden, bei dem der Reißverschluss durchaus kaputt gehen kann. Doch es gibt bewährte Hausmittel. Um einen klemmenden Reißverschlusses zu reparieren einfach mit einem Bleistift die Zacken des Reißverschlusses bemalen. Dazu mehrmals mit der Mine des Bleistifts über den Reißverschluss gehen. Der Grafit der Bleistiftmine wirkt wie eine Art Schmiermittel und sorgt dafür, dass die Zähne des Reißverschlusses wieder ineinandergreifen können. Die Bleistift-Methode empfiehlt sich vor allem bei dunkler Kleidung. Vorsicht! Bei hellen Kleidungsstücken könnte der abgeriebene Grafit zu dunklen Flecken führen. Kein Bleistift zur Hand? Der Erste-Hilfe-Trick funktioniert auch mit einem herkömmlichen Lippenpflegestift.

Bequeme Strumpfhosen in Großen Größen

2. Mit einem Nylonstrumpf heruntergefallene Schmuckteile wiederfinden

Du bist eh schon in Eile und jetzt ist dir auch noch dein Ohrstecker heruntergefallen. Ohrstecker oder andere kleine Schmuckstücke auf dem Boden wiederzufinden, kann zur echten Sisyphusarbeit werden. Daher solltest du direkt zu einem Hilfsmittel greifen, das dir die Suche erleichtert. Was du brauchst, ist ein Staubsauger und – ganz wichtig – ein Nylonstrumpf. Der Strumpf wird über das Staubsaugerrohr gestülpt. Dann den Staubsauger anstellen und los saugen. Den Strumpf dabei entweder festhalten oder mit einem Haargummi oder ähnlichem am Rohr befestigen, damit er nicht abrutscht oder gar selbst eingesaugt wird. Der Nylonstrumpf ist durchlässig genug, um die Saugwirkung nicht zu beeinträchtigen. Gleichzeitig verhindert er, dass der aufgesaugte Ohrstecker in den Untiefen des Staubsaugerbeutels verschwindet.

3. Pilling mit einem Rasierer entfernen

Du kennst das auch: Nach ein paar Mal tragen und waschen, bilden sich auf vielen Kleidungsstücken kleine Knötchen, das sogenannte Pilling. Es sieht unschön aus. Selbst neue Kleidung wirkt leicht abgetragen und die Optik des Lieblings-Kleidungsstückes ist beeinträchtigt. Mit den ungeliebten Knötchen auf dem Stoff herumlaufen muss nicht sein. Es gibt eine einfache Methode, wie sie sich mit einem Nassrasierer oder Einwegrasierer entfernen lassen. Am besten funktioniert es, wenn der Rasierer neu ist und die Klingen entsprechend scharf sind. Das Kleidungsstück wird auf einen flachen Untergrund gelegt und der Stoff ein wenig straff gezogen, damit der Rasierer gut darüber gleiten kann. Im Anschluss einfach die Klingen ohne viel Druck über das Kleidungsstück ziehen. Den Vorgang mehrmals wiederholen, bis sich alle Knötchen vom Material gelöst haben. Bei feinen Stoffen wie Kaschmir bitte ganz vorsichtig vorgehen.

4. Pullover-Fäden wieder verschwinden lassen

Einmal nicht aufgepasst und schnell bist du mit Schmuck oder der Handtasche hängen geblieben und eine Masche des schönen neuen Strickpullovers steht ab. Das sieht nicht schön aus und birgt die Gefahr, dass du versehentlich den Faden noch weiter aus dem Gewebe ziehst. Wenn die Masche bzw. der Faden nur absteht und das Gewebe nicht gerissen ist, kann man schnell Abhilfe schaffen. Einfach die abstehende Masche auf eine Haarnadel ziehen und mit der Nadel auf die Innenseite des Pullovers ziehen bzw. in das Gewebe einfädeln. Die Masche wird so wieder in das Gewebe integriert und es wird verhindert, dass sie sich direkt wieder löst. Die Haarnadel wieder vorsichtig vom Faden lösen und – voila – der Strickpulli sieht aus wie neu.

Gif Anzeige PPECB 21 lang 300kb

5. Mit Nagellack eine Strumpfhose reparieren

Alle, die gerne Feinstrumpfhosen tragen, sollten ein Fläschchen klaren Nagellack in der Tasche haben. Denn viel zu schnell kann es passieren, dass der feine Stoff beim Tragen reißt und sich ein Löchlein bildet. Dann heißt es schnell reagieren und die Strumpfhose reparieren, denn bevor sich eine nicht mehr zu übersehende Laufmasche aus dem Riss entwickelt, bietet der Klarlack schnell Erste Hilfe. Dazu einen kleinen Klecks des durchsichtigen Nagellackes auf das Loch in der Strumpfhose auftragen, so dass erst gar keine Laufmasche entsteht. Ist bereits eine Laufmasche entstanden, dann den Nagellack auf beide Enden der Laufmasche auftragen und die Masche etwas zusammendrücken. Das funktioniert am besten, wenn die Strumpfhose noch angezogen ist. Der Klarlack verhindert, dass sich die Laufmasche weiter vergrößert. Und da es sich um farblosen Lack handelt, fällt die kleine Notfall-Reparatur optisch überhaupt nicht ins Auge.

Über Christian Franz

Modeschöpfer Christian Franz verbindet mit Lowkratief Clothing seine Leidenschaft für Mode mit seiner Liebe zu Autos und Tuning. Das Modelabel präsentiert mit der eigenen Automotive Streetwear seit 2019 auch Tuning und Lifestyle.

rssyoutube