Credits: Unsplah | Velizar Ivanov

Expertentalk: Welche Inhaltsstoffe sind bei Haut Ü30 sinnvoll?

Unsere Haut ist sensibel. Tages-, Augen- und Nachtcreme will wohl überlegt sein. Die Pflege muss sich unserer Haut anpassen und wir stehen regelmäßig vor der Wahl neuer Produkte. Zwischen scheinbar ratgebender Kosmetikwerbung, vermeintlicher Transparenz bei der Herstellung und verarbeiteten Wundermitteln ist es schwer den Überblick zu behalten. Welche Inhaltsstoffe braucht meine Haut wirklich und was ist Augenwischerei? In unserem Gespräch klärt Haut-Expertin Soraya Hajibigli auf.

Lässt sich allgemein sagen, welche Inhaltsstoffe Ü30 sinnvoll sind?

Soraya Hajibigli: Feuchtigkeit ist in jedem Alter wichtig. Eine generelle Aussage über Inhaltsstoffe ist aber schwierig, jede Haut muss individuell versorgt werden.

Sollte man schon zu Hyaluron greifen?

Soraya Hajibigli: Ja, unbedingt, denn Hyaluronsäure liefert Feuchtigkeit, lässt die Haut prall aussehen und verhindert die ersten „Trockenheitsfältchen.“

Wie steht es mit dem Inhaltsstoff Q10?

Soraya Hajibigli: Spricht nichts dagegen, ein junger gesunder Körper produziert allerdings noch selbst ausreichend Q10.

Ab wann ist Retinol ratsam?

Soraya Hajibigli: Ist vom Hauttyp abhängig. Besonders geeignet aber bei vorzeitig gealterter Haut (durch z. B. Sonne, Nikotin). Auch gut als mehrwöchige Kur-Anwendung.

Von welchen Inhaltsstoffen sollte man die Finger lassen?

Soraya Hajibigli: Von zu intensiven ätherische Ölen, denn auch bei robuster Haut können auf Dauer Gefäßschädigungen die Folge sein. Bei starken Fruchtsäuren für den Hausgebrauch wäre ich auch sehr vorsichtig, würde ich nur unter Kontrolle bei der Kosmetikerin empfehlen.

Peelings sind beliebt. Gerade wenn man sich etwas gönnen will. Welche Arten von Peelings eignen sich?

Soraya Hajibigli: Generell kein mechanisches Peeling (mit kleinen Körnern oder Partikeln) verwenden, stattdessen auf enzymatische Peelings umsteigen.

Sind Peelings schädlich, wenn man zu empfindlicher Haut neigt?

Soraya Hajibigli: Nein, grundsätzlich nicht schädlich. Auch empfindliche Haut benötigt regelmäßig Peelings, sie unterstützen generell die Hautregeneration. Meine persönliche Empfehlung: Mikrodermabrasion desensibilisiert empfindliche Haut und macht die Haut robuster und widerstandsfähiger.

Braucht man schon eine spezielle Nachtpflege?

Soraya Hajibigli: Nicht unbedingt. Man kann die Tagescreme auch als Nachtpflege benutzen, sollte sie keinen LSF und keine Tönung enthalten.

Benötigt man eine spezielle Augencreme/-pflege, wenn man Ü30 ist?

Soraya Hajibigli: Auf jeden Fall. Die Augenpartie ist die empfindlichste Zone. Augenpflege sollte eher präventiv sein.

Sie empfehlen regelmäßig eine Kosmetikerin aufzusuchen. Warum?

Soraya Hajibigli: Auf jeden Fall, insbesondere um ein Beratungsgespräch inkl. Hautanalyse zu erhalten. So können die richtigen bzw. passenden Produkte empfohlen werden, da hier ohne professionelle Unterstützung oft Fehler gemacht werden, die wiederum Probleme hervorrufen.

Credits: HautKultur
HautKultur-Inhaberin Soraya Hajibigli

Zur Person

Soraya Hajibigli ist Inhaberin des Kosmetikstudios HautKultur in Hamburg.

Mit ihrem neunköpfigen Team lebt sie die Philosophie, dass Schönheit aus der Balance zwischen Körper und Geist entsteht. Neben klassischen Kosmetikanwendungen, Wellness und Massagen liegt ihr Fokus auf der Verbesserung des Hautbildes als Anti-Aging-Prävention.