Gut zu wissen Mode

Frühlingskleider: Inspirationen für deinen Figurtyp

Endlich ist der Frühling da. Alles beginnt zu blühen, die Sonne bringt Wärme in den Alltag und weckt sofort die gute Laune. Zu dem befreienden, aufgeweckten Lebensgefühl dieser Jahreszeit passt kaum etwas besser als ein farbenfrohes Frühlingskleid. Wir wollen dir helfen, deine Frühlingsgarderobe aufzumöbeln und ein perfektes Kleid für deinen Figurtyp zu finden.

Bild: Wundercurves

H-Typ

Die Schultern und die Hüftpartie sind bei diesem Figurtyp gleich breit, die Taille ist meist nur schwach ausgeprägt und auch Po und Busen fehlt es meist an kurvenreichem Schwung.

Hier empfehlen sich gerade geschnittene Kleider, die nicht aus groben und steifen Stoffen bestehen. Oft können sich Ladies mit diesem Figurtyp an schlanken und langen Beinen erfreuen. Betone daher diese zum Beispiel durch eine kürzere Saumlänge.

Um deine Figur optisch femininer und kurvenvoller wirken zu lassen, probiere beispielsweise ein Kleid mit einem schönen V-Ausschnitt. Dieser bringt nicht nur ein tolles Dekolleté, er akzentuiert und verschmälert zudem deine Taille.

 

Bild: Wundercurves

V-Typ

Bei diesem Figurtyp ist die Schulterpartie meist sehr ausgeprägt, der Oberkörper glänzt mit einem oftmals vollen Busen.

Oberteile müssen oft eine Nummer größer gekauft werden als Unterteile, da die Taille im Vergleich zur Breite der Schultern schmaler ist.

Um den Blick nicht zu stark auf den Oberkörper zu fokussieren, bieten sich oben herum einfarbige Kleider im schlichten Schnitt mit dezenten Ausschnitten an. Schlanke Beine sollten betont werden, aber achte darauf, lieber nicht eine zu kurze Rocklänge zu wählen, da dies zusätzlich optisch „stauchen“ und der Oberkörper dadurch wuchtiger wirken kann.

 

Bild: Wundercurves

O-Typ

Frauen des O-Typs sind die „Alles oben“- Damen, sprich: Sie haben einen rundlichen Oberkörper mit Bauch und viel Busen, aber meist dünnere Beine.

Kleider im Empireschnitt passen hier super, da sie an der Brust enger sitzen und dann weich und fließend nach unten hinab fallen. Wickelungen und Knopfleisten sind zudem spannende Gestaltungsmöglichkeiten für das Frühlingsoutfit. Wichtig ist hier: Schmale Träger und Querstreifen sind ebenso wie aufbauschende Röcke eher weniger zu empfehlen, da sie die Fülle eher betonen als sie gekonnt zu akzentuieren.

 

Bild: Wundercurves

X-Typ

Herzlichen Glückwunsch zur begehrten Sanduhrfigur!

Dein großer Busen und die runden Hüften sind mit einer schmalen Taille verbunden und geben dir einen insgesamt sehr weiblichen und sinnlichen Look.

Wir empfehlen: Betone deine Kurven, die schmale Taille mit einem Gürtel und dein Dekolleté mit einem schönen Ausschnitt. Wickelkleider sind auch ideal für weibliche Figurentypen und können richtig sexy wirken. Hier gilt: Die Hauptsache ist immer, dass die schmalste Stelle des Körpers, also hier die Taille, betont wird!

 

Bild: wundercurves

A-Typ

Bei diesem Figurtyp ist der Oberkörper wesentlich schmaler als der Hüft- und der Oberschenkelbereich.

Lenke idealerweise den Blick auf deinen tollen Oberkörper, indem du helle Farben oder Muster wählst. Ausgefallene Ausschnitte, Kragen oder Drapierungen lenken ebenso den Blick auf den schmalsten Bereich des Körpers.

Die Frühlingskleider können toll deine etwas kräftigeren Beine umspielen, gerade ausgestellte Röcke sind hier zu empfehlen. Auch mit Maxikleidern liegst du an warmen Tagen total im Trend.

Über den Autor

Diese Empfehlungen für figurschmeichelnde Frühlingskleider kommen aus
der Wundercurves-Redaktion. Als Plus-Size-Portal bietet dir Wundercurves
einen unkomplizierten Shop für Mode ab Größe 40 mit Top-Marken wie Asos, Junarose, Esprit oder s.Oliver sowie jede Menge Outfitinspirationen und Tipps und Tricks für deinen Figurtyp. Schau doch mal vorbei!

%d Bloggern gefällt das: