Must-Have: Rockige Boots für den Winter

Oft tot gesagt und immer wieder quick lebendig: Kultige Boots sind in dieser Wintersaison überall zu sehen. Egal, ob derbe Biker-Boots, mit Nieten und Schnallen, im Westernstyle oder mit elegant-rockigem Animalprint. Sie sind heute so vielfältig wie nie zuvor und lassen sich entsprechend abwechslungsreich stylen.

Der Klassiker: Boots, Jeans und Lederjacke

Herbstlaub, nasse Straßen … Höchste Zeit sich von den bequemen Sneakers zu verabschieden. Das fällt leicht, denn gerade Boots für Damen zeichnen sich durch hohen Tragekomfort aus, verfügen teilweise sogar über gewichtsreduzierte Sohlen. Und genau das macht sie zu perfekten Alltagsbegleitern. Für Rock Chicks geht dabei nichts über schwarze Jeans zu schwarzen Bikerboots. Ein farbiges Statement-Shirt oder eine Karobluse lockert das Outfit auf. Abgerundet wird der Look – wie sollte es anders sein – mit einer schwarzen Bikerjacke.

Wer es lieber hell und bunt mag, kombiniert seine Boots mit blauen Jeans und femininem Oberteil. Eine verspielte Rüschenbluse oder eine bestickte Tunika setzt einen zarten Kontrast zu den toughen Boots. Wird es im Winter zu kalt für Blusen, ist ein bunter Kuschel-Pulli die perfekte Alternative.

Zeig her deine Beine

Im Winter müssen kurze Röcke und Kleider nicht gleich im Schrank verschwinden. Materialien wie Denim, Cord und Wolle werden mit einer blickdichten Strumpfhose und Bikerboots zum straßen- und konzerttauglichen Outfit. Auch hier gilt: Farbtupfer lockern das Gesamtbild auf. Strumpfhosen sind übrigens wieder voll im Trend und damit die Auswahl entsprechend groß: Bunte Karomuster, peppige Streifen oder romantische Blumen-Prints sind perfekte Eyecatcher zu Boots und Stiefeletten. Das Oberteil kann ganz nach Belieben gewählt werden, sollte jedoch farblich auf die Strumpfhose abgestimmt sein.

Wir lieben Kontraste: Boots und zarte Kleider

Schwere Boots zu einem dünnen Kleid: Ein wunderbarer Kontrast, der mit femininen Klischees spielt. Ein Riesentrend des Sommers, der es bis in der Wintersaison geschafft hat, sind Hemdblusen-Kleider, die in der Taille geschnürt werden oder leicht tailliert geschnitten sind. Ob gestreift, geblümt oder im Animal-Print: Die locker fallenden Kleider in Herbstfarben wie Senfgelb, Weinrot oder Moosgrün sind eine tolle Wahl zu Boots. Wichtig ist nur, dass sie maximal wadenlang sind und nicht den Blick auf die Schuhe nehmen.

Ein letzter Tipp!

Zugegeben, schwarze Schnürboots sind der Klassiker, der zu jeder Farbe passt. Doch auch der Blick auf andere Farbtöne lohnt sich. Beispielsweise Braun, die Farbe, die diesen Winter ein absolutes Revival feiert. Oder bringt Metallic-Akzente, Glitter und leuchtende Farben ins trübe Herbstgrau: Rot, Blau und Gelb, erlaubt ist was gefällt. Nur für „gehobene Anlässe“ und im Business, da sind derbe Boots nur mit Vorsicht zu genießen. Hier empfehlen wir als plusperfekte Alternative Chelsea Boots und klassische Stiefeletten mit leichtem Absatz.

Header: Schnürboots von Ara | Credits: PlusPerfekt