Credits: PlusPerfekt.de

Wir lieben Jeans: Dein ultimativer Jeans-Guide

Mit fast 150 Jahren immer noch ein Dauerbrenner: Die Jeans. Das beliebte Basic bleibt auf der Überholspur. Und um up-to-date zu sein, muss es nicht immer die crazy Patch-Denim-Jeans sein. Es geht auch alltagstauglich.

Rocker mit Twist: Die Röhre

Obwohl sich die meisten Jeans-Looks der Designer an einem etwas weiteren Beinschnitt orientieren, ist die Beliebtheit der Röhre unter den Streetstyle-Fans nicht zu unterschätzen. Und was getragen wird, das bleibt. Auch in der Mode. Ein neuer Twist ist trotzdem gern gesehen: Die Risse der Jeans sind hinterlegt mit elastischer Spitze. Perfekt als neckischer Blickfang für tagsüber oder am Abend.

Match it!

Unser Model Kathy trägt die Röhre im Everyday-Look mit Lack-Stiefeletten und einem Oversized-Leinenhemd. Die enge Silhouette der Jeans lassen weite Blusen besonders stylisch wirken. Geht es nach der Arbeit auf einen Cocktail in eine Bar, einfach in ein paar aufregende Wildleder-Pumps schlüpfen und die Lederjacke überwerfen.

Hautnah: Die Skinny Jeans

Geht es enger als Röhre? Ja, es geht. Für alle Liebhaber eines schönen Beines gibt es die Skinny Jeans. Wer sich jetzt fragt, war das nicht erst Trend bei allen unter 16-Jährigen? Irrelevant. Mode ist, was du draus machst.

Match it!

Unser Model Nadja kombiniert die Skinny zu weiten Oberteilen. Die gegensätzlichen Cuts machen den Look aufregend und urban. Schier endlos wirken die Beine mit ein paar Pumps oder Sandaletten. Auch der Lagen-Trend funktioniert hier perfekt. Die unterschiedlichen Längen zur engen Jeans wirken lässig und urban.

Trendy: Straight Leg is back

Neben den Style-Neuzugängen, bleiben uns die bewährten Denim-Schnitte erhalten und bilden die Basic für neue Trends. Besonders beliebt sind die gerade geschnittene Straight Leg Jeans. Ob High oder Midi Waist, ausgewaschener Vintage-Look oder in lässiger Used-Waschung – angesagt ist der Klassiker gerade alle mal!

Match it!

Unser Model Caro ist ganz verliebt in die Jeans und kombiniert sie prompt als sexy Ausgeh-Variante. Mit neckischem BH-Blitzer und angesagter Sonnenbrille ist dieser Look bei allen Trends zu Hause. Elegant wird es in der Ausgeh-Variante mit schwarzem Blazer und Silktop.

Twist it: Ultra Cuff Jeans

Man kennt den umgeschlagenen Saum eigentlich eher von Raw oder Dark Denim. Umkrempeln kann man aber auch den gewohnten Look von Straight Leg oder Skinny und verleiht dem Outfit so ordentlich Pfeffer. Ob besonders großer Hosenumschlag oder farblich abgesetzt, dem Experimentieren sind keine Grenzen gesetzt.

Match it!

Kathy goes urban chic: Der schwarze Blazer, trendy kombiniert mit einem Ledergürtel im Metallic-Look und entspanntem BH-Blitzer. Dabei darf der Hut nicht fehlen!

Midi statt Mini: Denim-Rock

Nicht Mini, nicht Maxi: Der schmale Jeans-Rock umspielt das Knie, darf zerschlissen mit Fransen oder klassisch in dark denim sein.

Match it!

Wer auf zerschlissene Modelle setzt, sollte den Rock für formellere Anlässe mit einer wertigen Seidenbluse „aufwerten“. Für alle Mutigen darf es gern Denim on Denim sein. Holzschmuck oder geflochtene Gürtel verleihen dem Look das nötige Hippie-Flair. Damit der Style bürotauglich wird, unbedingt mit Pumps kombinieren. In der Regel gilt, je schicker der Anlass, desto schlichter das Denim-Outfit. Perfekt dafür sind hochwertige Oberteile und Schmuck.

rss