Curve Connection ist eine Mode-Kooperation, die bundesweit in Pop-Up-Stores Mode für Mollige und Plus Size Frauen verkauft.

Neu: Curve Connection geht mit einem Pop-Up-Store an den Start

Save the date! Fünf women-owned Plus-Size-Labels haben sich zur Mode-Kooperation Curve Connection zusammengetan. Gemeinsam öffnen sie am 3. und 4. Mai 2024 in München ihren ersten Pop-Up-Store.

Du kennst das auch. Immer mehr Plus Size Labels sind nur online erhältlich. Praktisch, wenn du zum Shopping das Haus nicht verlassen willst. Weniger schön (charmant formuliert), wenn du dich mit der besten Freundin zum Einkaufsbummel verabreden und vor Ort angesagte Curvy Styles shoppen möchtest.

Pop-Up-Store: Curve Connection feiert Premiere

Genau das haben sich die Inhaberinnen von fünf Plus Size Labels zu Herzen genommen und sich zur Curve Connection zusammengetan. Am Freitag, dem 3. und Samstag, dem 4. Mai feiern sie Premiere und eröffnen gemeinsam ihren ersten Pop-Up-Store in München. Weitere Pop-Up-Stores sollen noch dieses Jahr im DACH-Raum folgen. Im Angebot haben die Fünf Slow- und Fair-Fashion-Pieces für Curvy und Plus Size Frauen. Die Looks in den Konfektionsgrößen 42/44 bis 54/56 sind von puristisch und zeitlos bis hin zu maximalistisch extravagant.

Das sind die Marken von Curve Connection

Mit am Start ist Nina Singh Madan. Ihr Plus Size Label Singh Madan steht für Key Pieces und Wardrobe Essentials. Die All-Year-Pieces können immer wieder neu kombiniert werden. Erhältlich sind die Modelle in den Größen 42 bis 54. Produziert wird mit Schwerpunkt in Europa.

 

PlusPerfekt Edition Business & Wellbeing 2024 | Cover: Motsi Mabusi
PlusPerfekt Edition Business & Wellbeing 2024 | Cover: Motsi Mabusi

Ebenfalls Teil von Curve Connection ist Miriam Jezek Grand Styles. Die Looks der österreichischen Designerin sind puristisch-extravagant und – das ist Miriam wichtig – aus natürlichen Materialien gefertigt. Das Label fertigt in den Konfektionsgrößen 42 bis 54.

Call me Bina ist das dritte Label im Bunde. Es steht für zeitlose, schicke Mode für jedes Alter. Gefertigt werden die Looks aus nachhaltigen und hochwertigen Materialien – ohne Polyester. Die Schnitte sind bewusst flexibel gestaltet, so dass sie sich jedem Körper anpassen. Erhältlich sind die Pieces bis Größe 56.

Mable heißt die Marke der Münchner Designerin Katja Heidrich. Sie steht für genderinklusive, maximalistische Designs mit Farbe, Muster und vielen Details. Katjas Styles sind frei von Tierfasern und nachaltig aus Deadstock-Materialien (Anm. der Red. Stoffe aus Lagerbeständen) gefertigt. Erhältlich sind ihre Modelle bis Größe 7XL.

Christine Chlench ist die fünfte Powerfrau der Runde. Ihr Label Chlench steht für Slow & Fair Fashion made in Germany. Erhältlich sind die von ihr designten Styles in den Größen 46 bis 56. Produziert wird mit Naturfasern, wie der Viskosefaser aus europäischen Hölzern von Lenzing™, nachhaltiger Baumwolle und recycelten Materialien.

Curve Connection on Tour

Die Mode-Kooperation plant für 2024 im DACH-Raum eine Road-Show mit Pop-Up-Stores in verschiedenen Städten. Die Premiere am 3. und 4. Mai ist im Mabel Store & Studio in der Von-Knoeringen-Straße 27 in 81737 München. Direkt an der U-Bahn-Station Neuperlach Zentrum (U5).

Du möchtest mehr Fashion-Trends, Tipps & News?

Werde jetzt Teil der PlusPerfekt-Community. Wir freuen uns auf dich.

Für Dich!
Die besten Beiträge.
Direkt in Dein Postfach.


 

tb
rssyoutube