Gut zu wissen

Trends aus USA und England: Hin und weg von ausgefallenen Stücken

Mode für Curvys I Quelle: Curvee

In England und den USA traut man sich im Plus Size Modemarkt mehr: Kürzere Kleider, tiefere Ausschnitte, bunte Farben und Muster …
Jessica Gathmann, Inhaberin von Curvee, trägt Größe 52/54. Seit ihrer Jugend deprimiert sie die eingeschränkte Auswahl an Kleidung in Übergrößen. Vor knapp zehn Jahren entdeckt sie einige US-Shops und bestellt dort fortan ihre Favorites.

„Ich war hin und weg von den ausgefallenen Stücken“, sagt Jessica Gathmann noch heute. Doch viele kaufen ungern im Ausland ein. Sie scheuen die hohen Porto- und Zollkosten. Doch warum nicht auch anderen Mädels diese Kleidung frei zugänglich machen, fragte sie sich. Geboren war ihre Geschäftsidee. Vorbei die Zeit der schrulligen Bärchenpullover.

England und USA – schon immer einen Trend voraus

Ihre Lieblingsshops nimmt die Curvee Gründerin als erste Anlaufstelle, bei der Suche nach Großhändlern und Herstellern für ihren Onlineshop. Sie sucht für Plus Size Mädels moderne Outfits zu erschwinglichen Preisen. „In England und den USA war man Deutschland schon immer einen Trend voraus“, weiß Jessica. „Man traut sich dort mehr: Kürzere Kleider, tiefere Ausschnitte, bunte Farben und Muster … Vor allem hören die Größen nicht bei 48 auf. Auch mit Konfektionsgröße 58/60 findet man eine große Auswahl.“

Der Online-Shop Curvee arbeitet seit Jahren eng mit Labels wie Praslin, Samya und Lovedrobe zusammen und bezieht auch Ware deutscher Versandhändler. Aus den USA haben sie Joe Browns und einige Basics von Lane Bryant fest im Sortiment. Auf Newcomer Label hat Jessica Gathmann ein Auge, versucht diese nach Möglichkeit mit ins Angebot zu nehmen.

Curvee verkauft in deutschen Größen

„Jeder Hersteller nutzt quasi seine eigene Größentabelle zur Produktion seiner Kollektion“, so Jessica. „Daher fällt leider jedes Label unterschiedlich aus.“ Doch bei Curvee sind die Labels in deutschen Konfektionsgrößen 44 bis 60 erhältlich. Dazu werden alle Kleidungsstücke mithilfe der deutschen Konfektionstabelle ausgemessen und zugeordnet bevor sie im Shop online gehen. Außerdem stehen auf der Produktseite die Maßangaben, so dass man zu Hause an einem gut sitzenden Kleidungsstück nachmessen kann. Wer unsicher ist, kann das Team von Curvee kontaktieren und wird individuell beraten.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: