Auch für Curvy Bräute: Ein Brautkleid aus der Vera Wang Bride Kollektion | Credit: Pronovias Group

Curvy Brautkleider von Vera Wang Bride: Die Mode-Ikone designt Brautmode bis Größe 58

Es ist eine Sensation für Curvy Brautmode: Mode-Ikone und Designerin Vera Wang designt in Kooperation mit der Pronovias Group Brautmode. Die Kollektion heißt Vera Wang Bride und umfasst insgesamt 60 Modelle. Erhältlich ist sie in den Größen 32 bis 58. Die Preise liegen zwischen 1.600 und 4.000 Euro.

Vera Wang ist international für ihre innovativen Designs bekannt. Ihre Kreationen werden regelmäßig von Promis wie Selena Gomez, Diane Kruger, Alicia Keys, Victoria Beckham oder auch Hailey Bieber für Hochzeiten und Red Carpets ausgewählt. Im Segment Große Größen hörte man ihren Namen bisher nicht.

Was macht ihre Kollektion aus?

Vera Wang: Sie verehrt die Mode. Ich habe mich von Anfang an der Brautmode als Mode-Insiderin genähert. Als Designerin brachte ich diese einzigartige Erfahrung der Freiheit, des Vertrauens und der Exposition in meine Arbeit mit ein. Ich sage schon immer, dass ich eine Modedesignerin bin, die zufällig Brautmode entwirft, nicht eine Brautmoden-Designerin per se. Bei Vera Wang Bride ging es immer um ein Mädchen, das furchtlos ist, das die Mode verehrt und ihr eigenes Selbstbewusstsein hat!

Was ist neu bei Vera Wang Bride?

Vera Wang: Innovation. Natürlich ist Innovation allein nicht genug, wenn man ein Designkonzept nicht umsetzen kann. Ich glaube, dass es in Zukunft mehr Personalisierung geben wird und das erfordert außergewöhnliche Fähigkeiten in der Herstellung.

Meine Absicht war es, sicherzustellen, dass bestimmte Vera Wang Design-Codes in unserem ersten Vorstoß in dieser Linie erkennbar sind, obwohl es eine beträchtliche Geschichte gibt, auf die man zurückgreifen kann. Wir wollten einfach die Kreativität so mit unserer Marke verbunden halten, ohne eine viel größere globale Möglichkeit zu opfern.

AD 2 PPECB 22

Was wird anders sein als bei früheren Kollektionen?

Vera Wang: Haute wird immer extrem experimentell sein und die Grenzen der Mode verschieben – ohne Rücksicht auf Umsatzvolumen oder Designparameter – aber es spielt definitiv für ein anderes, begrenztes Publikum.

An welche Braut richtet sich Vera Wang Bride?

Vera Wang: Die Kollektion wird hoffentlich einen gewissen Charme, Sinnlichkeit, Kunstfertigkeit und Erhabenheit mit sich bringen, abhängig von der Braut und dem Kleid. Alles Deskriptive, die in unserer DNA stecken.

Was wollen Sie durch Ihre Designs zum Ausdruck bringen?

Vera Wang: Respekt. Respekt vor dem Designprozess. Respekt vor meinem Team, Respekt vor Qualität, Respekt vor Individualität, Respekt vor Fantasie. Aber vor allem: Respekt vor der Frau.

Was bedeutet Mode für Sie?

Vera Wang: Fahion Ironie. Es ist nicht einfach in einer eher traditionellen Branche. Außerdem ist Mode ihrer Definition nach ständig in Bewegung, ständig nuanciert und detailliert Trends und Kultur. Das erfordert enormes Nachdenken.

tb

Was hat Sie veranlasst Modedesignerin zu werden?

Vera Wang: Als Kind habe ich meine Mutter in alle berühmten französischen Häuser begleitet, wo sie sich bi-seasonal einkleidete. Ich hatte das Privileg, so viel Mode mitzuerleben. Durch meine Wettkampfkarriere im Eiskunstlauf und das Studium an der Sorbonne in Paris habe ich mich entschlossen, eine Karriere in der Mode zu verfolgen. Vor allem aber war ich Stylistin und Redakteurin bei der amerikanischen Vogue. Wenn man täglich mit so viel Talent konfrontiert wird, ist das wirklich inspirierend. Nach 17 Jahren bei der Vogue wurde ich Design Director für Damenlizenzen bei Ralph Lauren unter der Leitung von Buffy Birrittella.

Für Ralph zu arbeiten ist eine Lektion in Sachen Branding, Vision, Konsistenz und Brillanz, ein Privileg.

Was lieben Sie am meisten an der Brautmodenbranche?

Vera Wang: Das Theater, das sie bietet. Und es gibt mir eine Ausrede, verschiedene Design-Muskeln aus meiner RTW-Kollektion und meiner Lifestyle-Marke bei Kohl’s spielen zu lassen. Mein persönlicher Stil durchdringt auch meine Design-Mentalität. Ich schwanke seit jeher zwischen maskulin und feminin, Couture trifft auf sportlich und Fantasie auf Straße!

Was ist das Schönste an Ihrer Arbeit?

Vera Wang: Immer das fertige Produkt und natürlich, wie bei jedem Designer, die Kunden zu sehen, die meine Vision annehmen und sich mit dem identifizieren, was ich ihnen zu geben versuche.

Kann die Modeindustrie ein Motor sein, um den Wandel in der Gesellschaft voranzutreiben?

Vera Wang: Auf jeden Fall, das war schon immer so, und umgekehrt auch. Die Mode war schon immer entweder ein Spiegelbild oder ein Ergebnis dessen, was sich weltweit ereignet hat. Durch Ereignisse, die sich im Laufe der Geschichte ereignet haben. Ob es nun der Hippie-Wahn in den 60er Jahren war, die Tarnkleidung während des Vietnamkriegs, die Frauenbefreiung in den 70er Jahren mit dem Eintritt der Frauen in die Arbeitswelt – ich war ein Teil dieser Gruppe -, die Exesse der 80er Jahre, die japanische Modeinvasion in den 90ern und so weiter und so fort.

Und die meisten dieser Entwicklungen spiegelten den Reichtum oder den Aufruhr, den Wohlstand, sogar die Armut unserer Welt wider. Und gerade jetzt die Traurigkeit, Isolation, Krankheit und Zerrüttung unseres Lebens, ganz zu schweigen von der Zerstörung unseres Planeten. Mode kann zur Heilung beitragen, indem sie Arbeitsplätze, Schöpfer, neue Märkte und natürlich Vielfalt bietet. Sie kann auch etwas Freude und Fantasie bringen.

Designerin Vera Wang mit einem Modell | Das Kleid gibt es auch für Curvys und Plus Size Bräute | Credit: Pronovias Group
Designerin Vera Wang mit einem Modell | Das Kleid gibt es auch für Curvys und Plus Size Bräute | Credit: Pronovias Group

Wie kann Mode Frauen ermächtigen?

Vera Wang: Indem sie ihnen erlaubt, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, sich frei zu fühlen, Emotionen zuzulassen und ihre Individualität und ihre Sexualität zu feiern.

Wie wichtig ist Inklusivität / Diversität in der Modebranche?

Vera Wang: Diversität ist wirklich alles. Mode basierte früher auf Reichtum und einem bestimmten Lebensstil. Mode war früher nur etwas für sehr reiche und privilegierte Menschen und hatte eine sehr begrenzte Klientel. Das ist zum Glück nicht mehr der Fall und die Demokratisierung der Mode spiegelt hoffentlich die Demokratisierung unserer Welt wider.

Können Sie definieren, was Schönheit für Sie bedeutet?

Vera Wang: Für mich bedeutet Schönheit, man selbst zu sein und sich mit dem wohl zu fühlen, was man ist. Ich habe gesehen, dass Schönheit jetzt auch demokratisiert wird. Ehrlichkeit und Authentizität ist auch wichtig und macht eine Frau einzigartig. Streben Sie nie danach, eine Kopie zu sein, sondern finden Sie Ihre eigene Definition von sich selbst.

Über Pronovias

Die Pronovias Group ist Weltmarktführer für Luxus-Brautmode. Mit Vera Wang Bride gehören insgesamt sechs Label in das Portfolio der Gruppe. Die Kollektion ist in Pronovias Stores und bei ausgewählten Großhändlern weltweit erhältlich.

Neu!
Edition Business & Wellbeing 2023
Als Printausgabe, Premium-Package oder eMagazin.PlusPerfekt Business Premium PPeBW23 3Jetzt klicken & bestellen!

 

rssyoutube
%d Bloggern gefällt das: