Telma Oliveira Pereira | Suzan Ismailoglou | Janna Christin Rühl

Diese drei Frauen haben ihre kreative Leidenschaft zum Beruf gemacht

Telma, Suzan und Janna Christin sind ein Dream-Team und sie arbeiten in einem Job, von dem viele Frauen träumen. Gemeinsam setzen sie Mode in Szene, kreieren und fotografieren die neuesten Fashion Styles.

Suzan, Fashion Stylist hört sich spannend an, aber was genau macht ein Fashion Stylist eigentlich?

Suzan Ismailoglou: Als Fashion Stylist muss ich immer über die neuesten Modetrends informiert sein. Ich kümmere mich bei Film- und Fotoproduktionen um Outfits, Accessoires und Dekorationen. Und natürlich muss ich dafür sorgen, dass die Models und ihre Styles ins richtige Licht gerückt werden. Ein Fashion Stylist arbeitet nach Konzepten, sucht dementsprechend die Outfits aus und recherchiert nach den dazu passenden Brands und Designern.

Was fasziniert dich an diesem Beruf?

Suzan Ismailoglou: Ich habe meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht. Seit ich denken kann, wollte ich nichts anderes werden. Aber erst im Alter von 34 Jahren habe ich den Mut gefasst und bin als Quereinsteigerin in die Branche eingestiegen. Ohne Kontakte und ohne Sicherheit. Jetzt – drei Jahre später – kann ich sagen, dass das die richtige Entscheidung war. Ich habe mit wundervollen und kreativen Menschen arbeiten dürfen und tue dies immer noch. Ich habe viele Kontakte geknüpft und erweitere stets mein Netzwerk.

Mode war für mich schon in jungen Jahren eine Form um mich ausdrücken zu können, da ich immer sehr introvertiert war. Was mich daran fasziniert, ist die Vielfalt aus verschiedenen Brands und verschiedenen Stilrichtungen etwas zu kreieren, dem Ganzen eine gewisse Coolness und Attitude zu verleihen.

Werbung

Wie wichtig sind Haare & Make-up bei einem perfekt gestylten Look?

Suzan Ismailoglou: Das richtige Make-up ist genau so wichtig wie das Styling und die Bildsprache. Es gibt dem Model nicht nur ein gutes Gefühl, sondern lässt den Look auf den Bildern auch perfekt erscheinen.

Du arbeitest mit einem Team. Wer hat bei euch welche Funktion?

Suzan Ismailoglou: Telma ist Hair- und Make-up-Artist. Sie ist dafür zuständig Haare und Make-up dem Konzept anzupassen und sorgt bei jedem Look für den perfekten Glow.

Janna ist unsere Fotografin. Sie rückt die Models ins richtige Licht und macht neben den Fotos die Bildbearbeitung und je nach Konzept auch Videoaufnahmen.

Als Fashion Stylist bin ich – je nach Konzept – für die Outfits zuständig und stehe im Kontakt mit den PR-Agenturen. Gemeinsam planen wir die Shootings, suchen nach Locations, erstellen Konzepte und Sets, suchen nach den passenden Models … Diese schreiben uns übrigens auch häufig an und sagen, dass sie mit uns zusammen arbeiten möchten.

Wie habt ihr euch gefunden & seit wann arbeitet ihr zusammen?

Suzan Ismailoglou: Telma haben ich haben Ende 2017 das erste freie Projekt umgesetzt. Janna kam über eine gemeinsame Freundin dazu als wir Anfang 2018 eine Fotoreise nach Mallorca planten um unsere Kreativität auf einem neuen Level auszuleben. Seit diesem Zeitpunkt haben wir drei regelmäßig gemeinsame Projekte umgesetzt, zum einen um uns kreativ auszuleben, zum anderen, um uns selbst weiterzuentwickeln.

Was schätzt ihr an der gemeinsamen Arbeit?

Suzan Ismailoglou: Wir können uns aufeinander verlassen und verfolgen die selben Ziele, wie beispielsweise sich stetig kreativ weiterzuentwickeln. Loyalität, kreativer Austausch, Unterstützung und Hilfestellung ist uns allen Dreien sehr wichtig.

Werbung

Habt ihr als Team einen gemeinsamen Namen?

Suzan Ismailoglou: Nein, jede steht für sich und wir gemeinsam als Team. Jedoch kann man uns selbstverständlich als Team anfragen.

Kann man euch auch als Privatperson für ein Styling mit Fotoshooting buchen?

Suzan Ismailoglou: Bei unseren Editorial Shootings ist es natürlich nicht möglich mit Privatpersonen zu arbeiten, jedoch kommt es vor, dass wir mit New Faces, also Newcomer Models oder mit Künstlern, wie z. B. die Sängerin Bahar Kizil arbeiten.

Bei euch dreht sich fast alles um Mode. Wie ist eigentlich euer eigener Fashion Style?

Telma Oliveira Pereira –  Hair- & Make-up-Artist

Auf der Arbeit liebe ich es schwarze Kleidung zu tragen. Es ist mein Wiedererkennungswert und sieht einfach immer gut aus. Das zieht sich eigentlich auch in meinem Privatleben durch wie ein roter Faden. Aber da mag ich es sehr gerne meine Kurven zu betonen und die Heels dürfen bei einem schönen Abendessen natürlich auch nicht fehlen.

Janna Christin Rühl – Fotografin

In meinem Kleiderschrank findet ihr Outfits von sportlich leger bis klassisch chic, aber immer ein bisschen rockig. Ich liebe Ton in Ton Outfits. Meinen hellen kühlen Typ bringe ich mit dunklen und gedeckten Farben zur Geltung. Meine minimalistischen Outfits kombiniere ich gerne mit einem schönem Lippenstift und Nagellack! Was in meinem Kleiderschrank auf keinen Fall fehlen darf: Das kleine Schwarze und eine coole Lederjacke.

Suzan Ismailoglou – Fashion Stylist

Schlicht, bequem und stylish muss es sein! Ich liebe es Sneaker mit klassischen Kleidungsstücken wie einem Bleistiftrock, einer Stoffhose einem weißen oder schwarzen T-Shirt oder einem Blazer zu kombinieren. Wer mich gut kennt, weiß das ich schon seit Jahren eine enge Beziehung zu großen Ohrringen pflege. Sie sind mittlerweile so was wie mein Markenzeichen. Dazu ein roter oder lilafarbener Lippenstift, ein auffälliger Nagellack und mein Outfit ist komplett. Was in meinem Kleiderschrank noch sehr präsent ist sind Mäntel, als Übergang oder auch im Winter sind sie immer ein Blickfang.

 

rss