Studie Körperpflege > Credit: © deagreez Adobe Stock

Drum prüfe wer sich ewig bindet: Was am Styling des Partners so richtig nervt

Jeder hat seine kleinen oder großen Macken. Ich denke, da sind wir uns einig. Wenn es allerdings um Körperpflege und Styling beim jeweils anderen Geschlecht geht, dann sind wir nicht wirklich tolerant, so das mehr oder weniger erfrischende Ergebnis einer Umfrage des Industrieverbands Körperpflege- und Waschmittel (IKW)*. 

So gar keinen Spaß verstehen wir nämlich, wenn es um Körpergeruch geht. 44 Prozent aller Befragten finden unangenehme Körpergerüche bei ihrem Partner oder ihrer Partnerin als besonders störend. (Anm. d. Red. Nicht zu verwechseln mit besonders betörend.) Mit 53 Prozent ist für über die Hälfte der Frauen das Negativ-Aroma auf Platz eins der nervigsten Körperpflege-Fauxpas. Männer fühlen sich dagegen nur zu 33 Prozent davon genervt.

Ich schau dir in die Augen, Kleines

Wie viel Zeit investieren Frauen in den perfekten Lippenstift, das Schminken eines zauberhaften Kussmunds oder einen dramatisch voluminösen Wimpern-Augenaufschlag? Dabei sind Männer von einem Zuviel an Make-up tierisch genervt. Stattliche 36 Prozent der Herren hadern mit zu viel Lippenstift und Wimperntusche. Dabei scheint der Nerv-Faktor gerade dann größer zu sein, wenn die Befragten aktuell nicht mit einer Partnerin in einem Haushalt zusammenleben. So sind beispielsweise allein lebende Single-Frauen zu 60 Prozent geruchsempfindlicher, während bei 48 Prozent der Männer ohne Partnerin ein Zuviel an dekorativem Make-up gar nicht gut ankommt.

Werbung

Auf die Haare fertig los …

Haarige Körper, das geht gar nicht. Da sind sich die Geschlechter fast einig. Fast ein viertel der Männer und 21 Prozent der Frauen mögen es nicht, wenn ihre Partnerin bzw. ihr Partner es zu sehr wuchern lässt und Rasierer, Wachsstreifen oder Epilierer ignoriert werden. Besonders störend empfinden das 30 Prozent der jungen Männer im Alter von 14 bis 29 Jahren. Spannend, denn ihre weiblichen Altersgenossinnen sehen es beispielsweise bei den Barthaaren deutlich entspannter, doch dazu später mehr.

Wie lange dauert das denn noch?

Du kennst das auch? Meist ist einer bereits ausgehfertig und trippelt durch die Wohnung, während die zweite Hälfte des Beziehungsbundlings noch vor dem Badezimmerspiegel oder dem Kleiderschrank steht. Wie lange darf Mann oder Frau für ein gutes Styling benötigen? An dieser Frage scheiden sich die Geister. 20 Prozent der Männer finden den zeitlichen Aufwand ihres Partners / ihrer Partnerin als nervig, bei den Frauen sind es nur 10 Prozent. Toleranz hat wohl auch etwas mit dem Alter zu tun, denn bei jungen Menschen sorgt die Wartezeit für deutlich mehr Aufregung als bei älteren.

Ein Mann, ein Bart

Barbershops boomen und die Barthaare in den Gesichtern der Männer auch. Dieser haarige Trend kommt bei den Frauen scheinbar ganz gut an, denn nur 17 Prozent der befragten Frauen sind vom Bart ihres Partners genervt. Bei den 14- bis 22-Jährigen stört er sogar nur 13 Prozent.

Werbung

*) Die Umfrage wurde von Lönneker & Imdahl Rheingold Salon im Auftrag des IKW durchgeführt.

Fotocredit: © deagreez, Adobe Stock

rss