Gut zu wissen

Krebserregende Nitrosamine im Nagellack!

Credit: PlusPerfekt

Der schöne Schein trügt! Öko-Test hat Nagellack unter die Lupe genommen: Bei 19 der 25 im Labor getesteten Produkte wurden Nitrosamine gefunden. Diese gelten als krebserregend. Laut laut Kosmetikverordnung sind Nitrosamine in Kosmetika verboten.  

Nagellack mit Schadstoff-Cocktail

Viele Marken haben ein Problem mit Nitrosaminen, bedenklichen UV-Filtern und anderen Schadstoffen. Beispielsweise das Lösungsmittel Styrol wurde in erhöhten Mengen im Nagellack gefunden. Styrol gilt beim Einatmen als gesundheitsschädlich.

Das Testurteil „mangelhaft“ oder „ungenügend“ ging an neun Nagellacke. Eine Naturkosmetikmarke erhielt die Note „sehr gut“. Insgesamt vier der getesteten Produkte wurden im Test mit „gut“ bewertet.

Hormonell wirksam

Um die Lacke in den Glasfläschchen vor dem Sonnenlicht zu schützen, setzen einige Hersteller auf UV-Filter. Doch diese sind häufig äußerst bedenklich. Laut Öko-Test befinden sich in 16 der 25 Nagellacke UV-Filter, die im Verdacht stehen hormonell wirksam zu sein.

Doch was bedeutet hormonell wirksam? Wir haben für euch recherchiert und sind bei Bund e. V. fündig geworden: „Hormonell wirksame Chemikalien werden in Kosmetika vor allem als Konservierungsmittel oder UV-Filter eingesetzt. Ihre Verwendung ist legal, obwohl die Stoffe mit gesundheitlichen Problemen wie reduzierter Spermienqualität, verfrühter Pubertät und Brustkrebs in Verbindung gebracht werden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet hormonelle Schadstoffe als „globale Bedrohung“. Besonders gefährdet sind Föten im Mutterleib, Kinder und Pubertierende, da sich deren Organe noch in sensiblen Entwicklungsphasen befinden.“

Für bunte Nägel ohne Nitrosamine empfiehlt Öko-Test Naturkosmetik. Klarlacke kamen im Test übrigens deutlich besser weg. Sie enthalten seltener Nitrosamine als Bunt-Lacke.

Natürlich statt Nude-Look

Und bitte den Nägeln Erholungsphasen gönnen. Einfach mal auf Nagellack verzichten. Gesunde und natürlich gepflegte Nägel sind schließlich auch ein Hingucker.

Die August-Ausgabe des Öko-Test-Magazins gibt es ab sofort im Zeitschriftenhandel oder auch digital als ePaper.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: