Gut zu wissen

Plus Size in a Fashion Box?

Plus Size Mode vom Stylisten IPhoto: PlusPerfekt.de

Mit einem Personal Shopper auf Einkaufstour gehen. Das hört sich spannend an. Aber das Ganze anonym im Internet? Einer Stylistin die Auswahl meines Plus Size Outfits überlassen, obwohl sie mich noch nie gesehen hat? Weder meine Körperkontur noch meine textilen Vorlieben kennt. Dabei scheint es laut der Werbemessage von Curated Shopping Anbietern ganz easy zu sein: Ein Rundum-Sorglos-Paket ohne Zusatzkosten. Einfach das Stil-Profil ausfüllen. Stylist aussuchen. Paket kommt. Outfit passt. Schaut super aus. Voila! 

Soweit die Theorie, aber wie schaut das im wahren Leben einer Curvy aus? PlusPerfekt hat das für dich bei Zalon einmal getestet. Inkognito, versteht sich! 😉

Zugegeben. Der Service ist denkbar einfach. Ich gehe auf die Website und erstelle mein persönliches Stil-Profil. Dazu „hangele“ ich mich an einem Fragebogen entlang. Gefragt wird nach meiner Körpergröße, der Konfektionsgröße bei Oberteilen, Hosen, Jacken etc. Meine Lieblingsfarben. Meine Lieblingsschnitte. Das alles auf anonymer Ebene.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Anschließend suche ich meinen persönlichen Shopping-Guide aus. Neben dem Foto und dem Namen der Stylisten ist eine eine Art Kurzprofil. Es soll helfen die verschiedenen Stylisten ein wenig kennenzulernen. Spontan finde ich Franzi interessant. Natürlich sehe ich mir noch ewig viele Fotos an und lese Profile, um dann doch wieder auf Franzi zurück zu kommen. Ihre Frisur. Ihr minimalistischer urbaner Look. Ein Style, der mir gut gefällt, der nur leider in Plus Size nicht immer leicht umsetzbar ist, ohne dass er bieder oder langweilig wirkt. Irgendwie hoffe ich, dass Franzi einen Hauch ihres Styles mit in mein Outfit packt.

Nachdem ich alles ausgefüllt und abgeschickt habe, bin ich total relaxt. Das soll sich schnell ändern, denn nur wenig später kommt die erste Mail von meiner Stylistin Franzi. Ein paar charmante Zeilen, ein paar Verständnis-Fragen zur Konfektionsgröße, ein wenig Finetuning… Mein Interesse ist geweckt. Ich bin gespannt. Was wird Franzi wohl für mich aussuchen?

Der erste Stylingvorschlag kommt via Mail. Zwei verschiedene Outfits, bei denen ich zu jedem Kleidungsstück kurz angeben soll was mir gefällt, was nicht. Die Auswahl ist schon ganz gut. Bei einer Bluse habe ich Bedenken, ob sie für den Sommer wohl luftig genug ist? Sie ist es. Soviel Info schon mal vorweg. 🙂

Meine Neugier ist entfacht! Die Spannung ist so groß, dass ich die wenigen Tagen kaum abwarten kann. Als das Paket kommt habe ich fast das Gefühl eine Art Geschenk zu erhalten. Die Outfits sind nett eingepackt, mit einer farblich passenden Schleife versehen. Eine Message von Franzi liegt bei. Sie erklärt mir die Looks und wünscht mir viel Spaß damit. Nun muss ich mich nur noch auf die Styles einlassen. Die Outfits anprobieren.

Plus Size Fashion in a Box

Franzi hat eine gute Wahl getroffen. Bei den meisten Teilen kann ich schon beim Auspacken sehen, dass sie nach meinem Geschmack sind. Die Anderen hätte ich mir nie bestellt. So mutig bin ich nicht. Die Farbe zu hell. Das Muster zu auffällig. Aber Franzi hat sich ja etwas dabei gedacht und ich bin gespannt, wie mir die Teile stehen.

Kaum zu glauben. Bis auf ein Paar Schuhe passt tatsächlich alles. Und es gefällt mir sehr gut. Die einzelnen Teile der beiden Outfits können sogar unter einander gemixt werden. Vielleicht Zufall? Egal. Ich finde es gut. Würde etwas nicht passen, könnte ich es meiner Stylistin schreiben. Franzi würde den Versand eines Alternativartikels veranlassen.

Vielleicht wunderst du dich, weshalb es kein Foto von meinem finalen Outfit gibt. Ganz einfach. Das tut nichts zur Sache. Die Geschmäcker sind verschieden. Das sagte schon meine Mutter. Du hättest ja auch ein ganz anderes, ein auf deinen Typ zugeschnittenes Outfit erhalten. Wichtig ist für mich die Erkenntnis, dass es durchaus Sinn macht mal was Neues auszuprobieren. Zur Abwechslung die Auswahl des Looks einer professionellen Stylistin zu überlassen und sich damit selbst eine Freude zu bereiten.

Meine Empfehlung!

Wenn schon anonym, dann bitte unverblümt ehrlich sein. Du solltest das angeben, was du tatsächlich gerne anziehen möchtest. Auch wenn du dich das im Ladengeschäft vielleicht nicht traust. Weil du evtl. denkst, dass es dir nicht stehen würde. Du kannst auch Streetstyle- oder Promi-Fotos mit dem Outfit hochladen, das dir einfach nicht aus dem Kopf geht. Je konkreter deine Angaben, desto besser kann der Shopping-Guide die Auswahl treffen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: