Sängerin Billie Eilish, Kampgnengesicht der Telekom

Wie Billie Eilish der Telekom die Türen zur Generation Z öffnet

Wer denkt nicht sofort an die Telekom, wenn er Musik von Billie Eilish hört? Keiner. Bisher zumindest, denn zum heutigen „International Youth Day“ der Vereinten Nationen startet die Telekom mit Superstar Billie Eilish eine europaweite Jugendkampagne, die zu mehr digitalem Optimismus ermutigen will.

Mit Smartphone und Tablet aufgewachsen

Die 18-jährige fünffache Grammy-Preisträgerin verschafft der Telekom den Zugang zur jungen Generation Z, indem sie im Video die Aufmerksamkeit auf die häufig missverstandenen „Digital Natives“ lenkt. Thematisiert wird der positive Umgang junger Menschen mit vernetzten Technologien.

Werbung

„Schau doch nicht immer auf dein Handy. Das wahre Leben findet nicht auf dem Display statt.“ Für die Generation Z gehören diese Sprüche zum Alltag. GenZ (oder auch Gen Z) nennt man all jene, die zwischen 1995 und 2010 geboren wurde. Sie sind mit Smartphones und Tablets aufgewachsen, nutzen digitale Technologien ganz selbstverständlich und auch ihr Konsumverhalten ist extrem digital geprägt. Und genau das macht sie zu einer besonders spannenden Zielgruppe für alle Unternehmen, die mit Digitalisierung zu tun haben.

„Wir alle haben das Potential, die Zukunft unseres Planeten positiv zu gestalten. Ich bin sehr zuversichtlich, dass meine Generation ihre digitalen Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und Kommunikation nutzen wird, um etwas auf dieser Welt zu bewegen.“ Billie Eilish

Parallel zum Kampagnenstart wurde von der Deutschen Telekom auch die Studie „Gen Z & Vernetzte Technologie“ veröffentlicht. Befragt wurden junge Europäer*innen im Alter von 16 bis 26 Jahren. 93 Prozent der Befragten in Deutschland sind der Meinung, dass digitale Technologien nützliche Instrumente für Lernen und Bildung sind. Dieses Ergebnis, so die Telekom, unterstreicht den aktuell dringend erforderlichen Ausbau des digitalen Unterrichts an Schulen. Hier möchten wir ergänzen, dass nicht nur an Schulen der Ausbau des digitalen Netzes erforderlich ist. Gerade im Zuge von Covid-19 würde sich auch so mancher Home Officer eine schnellere Internetanbindung wünschen.

Werbung

In den kommenden Jahren würden die durch Corona hervorgerufenen Veränderungen die jüngere Generation kulturell, sozial und wirtschaftlich beeinflussen, sagt Wolfgang Kampbartold, Vice President International Market Communications bei der Deutschen Telekom. Wirtschaftlichen Einfluss haben und hatten bereits die Generationen Baby Boomer bis Generation Y. Daher unser Tipp an die Telekom: Um die Reichweite der Kampagne zu erhöhen, empfehlen wir während der Laufzeit der Kampagne Musik von Billie Eilish in der Warteschleife der Telekom Service Hotline einzuspielen. Quasi ein kostenloser Kampagnen-Booster, da viele der bisherigen Telekom-Kunden einen Großteil ihrer Zeit in diesem digitalen Warteraum verbringen.

Wir sind schon gespannt, wann die Deutsche Bahn GenZ-Influencer für sich entdeckt. Wobei, vielleicht sollte da vorher noch ein wenig die Internetverbindung in den Zügen optimiert werden.

Headerfoto: Billie Eilish
Credit: Vincent Haycock/ Deutsche Telekom

Werbung

rss