fbpx
Selbstliebe Tagebuch | Selflove

Das wenig bekannte Geheimnis wahrer Selbstliebe

Selbstliebe ist entscheidend für ein glückliches Leben, denn deine Außenwelt reflektiert, wie du dich selbst fühlst. Das Problem ist jedoch, dass viele der Lehren über Selbstliebe nur oberflächlich sind. Denn natürlich ist es großartig in den Spiegel zu schauen und die eigenen „Fehler“ annehmen zu können, aber bei echter Selbstliebe geht es um so viel mehr.

Fast alle Frauen fühlen sich unzulänglich

Gerade Frauen mit weiblicher Kontur laufen Gefahr, das „sich selbst annehmen können“ mit ihren Kurven und ihrer Figur in Zusammenhang zu bringen. Sie glauben, wenn sie nur etwas anders aussehen würden, dann wären sie glücklicher und entspannter. Das Gleiche gilt für Frauen, die die Mitte ihres Lebens erreicht haben und sich über ein paar Falten und welke Haut ärgern, oder Frauen mit einem kleinen Busen, die sich nie so richtig weiblich gefühlt haben. Mal ehrlich: Jede Frau, egal wie perfekt sie in den Augen von anderen aussieht, fühlt sich unzulänglich. Schöne Damenmode in Übergrößen, die die eigenen Vorteile betont, kann zwar unterstützend wirken, um sich besser zu fühlen, doch sie löst nicht wirklich das Problem, wenn du mit dir selbst unzufrieden bist. Und auch wenn auf den Laufstegen der Fashion Shows mittlerweile immer mehr Frauen mit weiblichen Formen zu sehen sind, Jahrzehnte des Selbstzweifels oder gar Selbsthasses lassen sich nicht so leicht überwinden. Das braucht Zeit!

Die meisten Gefühle der Unzulänglichkeit kommen von außen. Bekommen wir doch täglich die Perfektion vor Augen geführt, sei es in der Werbung, in Filmen oder auf Hochglanzplakaten. Dabei sehen die Frauen, die dort als Werbeträger fungieren, oft nicht einmal selbst so aus, wie sie abgebildet werden. Dank Photoshop und anderer Programme „muss“ niemand mehr aussehen wie er selbst – zumindest nicht auf den vielen Bildern, die in Social Media oder den Medien gepostet werden. Und das begünstigt Selbstliebe leider nicht.

Ist Selbstliebe egoistisch?

Schon im Kindesalter wird uns in der Familie, der Schule oder durch die Kirche gelehrt, dass wir selbstlos sein sollen, zuerst an andere denken und unserem Gegenüber mit Nächstenliebe begegnen sollen. Selbstliebe kann da im Vergleich ein bisschen kitschig oder sogar egoistisch klingen, oder? Selbstliebe ist ein unterschätzter Schlüssel, um langfristiges Glück, inneren Frieden und ein erfülltes Leben zu finden. Dabei ist sie entscheidend, denn die Außenwelt reflektiert, wie du dich fühlst. Selbstliebe gibt dir ein Sicherheitsnetz, um Risiken einzugehen und deine Träume zu verwirklichen, denn du weißt, dass du unabhängig vom Ergebnis in Ordnung bist – dein Selbstwert steht nicht auf dem Spiel.

Was ist das Geheimnis echter Selbstliebe?

Bei Selbstliebe geht es um eine ganz entscheidende Erkenntnis: Du bist so viel mehr als dein Körper. Du musst nicht perfekt sein, um genug zu sein. Du bist genug! Du musst keinen Standard erfüllen, um ausreichend zu sein. Du bist es bereits.

In der Literatur wird der Körper häufig mit einer Hülle verglichen, der unseren Spirit, unsere Seele, unseren Lebensfunken von Ort zu Ort trägt. Bei echter Selbstliebe gehe es darum zu verstehen, dass man vom Universum erschaffen wurde und aus derselben göttlichen Energie bestehe wie die Sterne und Blumen, die Sonne und der Mond sowie die größten Dichter und Maler.  Zugegeben, das klingt durchaus esoterisch, doch es ist einen Versuch wert diese Worte einmal ins Bewusstsein dringen zu lassen und die heilende Wirkung zu genießen.

Du selbst bist das Geheimnis

Bei echter Selbstliebe geht es darum zu akzeptieren, dass du nicht mit Steffi oder Thomas von nebenan identisch bist, die irgendwelche erstaunlichen Dinge bereits erreicht haben, denn das ist in Ordnung. In Ordnung ist auch, dass du eine einmalige Mischung aus Interessen, Leidenschaften, Geschenken und Macken bist.

Bei echter Selbstliebe geht es darum, deinen Anspruch auf ein reichhaltiges, von Liebe erfülltes, freudiges, abenteuerliches und erfülltes Leben zu beanspruchen. Nicht, weil du dir das „bewiesen“ oder viele Jahre harte Arbeit geleistet hast, sondern einfach weil du in diese Welt hineingeboren wurdest. Das allein berechtigt dich zu Liebe, Unterstützung und Wohlstand. Wenn du es zulässt. Wenn du es beanspruchst.

Bei echter Selbstliebe geht es darum, zu umarmen, wer du bist. Den Mut zu haben, der Welt dein authentisches Selbst zu zeigen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, was die Leute denken. Gib dir die Erlaubnis, ein Leben zu gestalten, das sich für dich richtig anfühlt, anstatt in einem Leben zu bleiben, das andere von dir erwarten.

Bei echter Selbstliebe geht es darum, dich selbst so zu behandeln, als würdest du dich um einen geliebten Menschen oder besten Freund kümmern. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass wir zu anderen viel gnädiger und liebevoller sind als zu uns selbst? Aber die wichtigste Beziehung ist nun mal die zu uns selbst.

Das ist der Beginn echter Selbstliebe. Nun gilt es anzufangen, diese Ideen anzunehmen und umzusetzen. Das sich wohlfühlen beim Blick in den Spiegel und besser fühlen im täglichen Leben kommt ganz automatisch, quasi als natürliches Nebenprodukt echter Selbstliebe.

rss