Designer Mode Trachtenlooks

Pompöös zur Wiesn: Harald Glööckler designt jetzt auch Dirndl

Agency People Image (c) Viviane Simo

Ganz schön pompöös ging es gestern Abend im glamouröösen Silbersaal des Deutschen Theaters in München zu. Quasi als Appetitmacher auf die nahende Wiesn präsentierte Harald Glööckler seine Dirndl-Kollektion, die in Kooperation mit dem Traditionshaus Angermaier entstand.

Barock und Rokoko lassen grüßen

Pompöös by Angermaier nennt sich die Trachtenreihe, bei der sich Harald Glööckler von Barock und Rokoko inspirieren lies. Jacquards in Gold-Petrol oder leuchtendem Rot, Rosen- und Paisley-Muster sowie ein ausgefallenes Amulett-Design wurden verarbeitet. Auch die bekannte Glööckler-Krone kam zum Einsatz. Sie findet in Form von kleinen Miederhaken oder Knöpfen auf den Dirndl-Modellen einen prominenten Platz. Trotz aller glamourösen Einflüsse, Tradition ist dem „Prince of Pompöös“ wichtig und so hat er die klassische Schnittführung und die traditionellen Elemente eines Dirndls beibehalten.

Die Kollektion ist in den Konfektionsgrößen 32 bis 52 erhältlich. Die Modelle gibt es ab 399 Euro sowohl in den Angermaier Ladenschäften als auch online bei Trachten-Angermaier.de

Übrigens …

Angermaier gibt es bereits seit 1948. Das Familienunternehmen hat Filialen in München, Stuttgart, Nürnberg, Berlin und in Malaysia. Von Angermaier stammt auch das „teuerste Dirndl der Welt“. Es ist mit 150.000 Swarovski-Steinen besetzt.

%d Bloggern gefällt das: