Model Celine Denefleh für Samoon

She’s The Man: Maskuline Blazer sind der Trend

Blazer sind immer wieder angesagt. Und das kommt nicht von ungefähr: Ein Blazer ist keine Modeerscheinung. Ein Blazer ist ein Statement. Gerade im Business tragen Männer Anzüge und Blazer um Seriosität auszustrahlen, kompetent zu wirken und ihre Position klarzustellen. Erst Recht dann, wenn sie noch die Karriereleiter nach oben klettern wollen.

Wenn ich mal nicht weiß, was ich anziehen soll, oder wenn es schnell gehen muss, dann kommt bei mir immer ein Blazer zum Einsatz. Damit fühle ich mich gut angezogen. Ich style ihn am liebsten zur Jeans oder Jogpants. Das gibt dem Look einen lässigen Charakter und wirkt nicht overdressed.

„Kleider machen Leute.
Ein Blazer macht stark!“

Ein Blazer kann gut den Kurven schmeicheln, vorausgesetzt er hat die richtige Passform. Ob in bunten Farben, gemustert, oder –  wer sich traut in Karo oder dem neuen Leoprint – alles ist erlaubt.  Solange die curvy Frau sich wohl fühlt! Auch größere Größen müssen nicht auf gemusterte Blazer verzichten. Im Gegenteil, wer will kann hier unglaublich gut kaschieren.

Shop The Look // Werbung

Blazer für Curvys von Verpass / Online beispielsweise bei navabi

Gemusterte Blazer für Curvys?

Erfahrungsgemäß tragen kleine Frauen nicht unbedingt gerne große Muster. Auch sollte man bei großem Busen mit Karomuster einen Tick vorsichtiger sein, da sich das Muster etwas „verschieben“ kann. Hier empfehle ich eine Karo-Jacke und darunter etwas einfarbiges. Diese Kombi bricht das Muster auf.

Aber – bei Hosen kann man große und kleine Muster wählen, da Muster grundsätzlich von der Größe ablenken. Auch Damen mit eher kräftigen Oberschenkeln können auf Karo-Hosen setzen und mit dem Trend gehen.

- Anzeige -

Große Karos auch fürs Business?

Natürlich kommt es auf die Branche und die Farbgebung an. Doch ich sehe das eher lockerer und finde auch im Business darf man auf Mode setzen. Nur würde ich da eventuell auf etwas gedeckte Farben gehen und nicht unbedingt ein schrilles Karo tragen.

Schulterpolster für Curvys?

Schulterpolster haben absolut nichts mit Mode zu tun. Sie sind formgebend und schmeicheln durchaus Damen, die abfallende Schultern haben. Der Figurtyp im Blazer, kann sehr oft ins Positive gerückt werden, wenn ein kleines Polster im Blazer vernäht ist.

Shop The Look // Werbung

Plus-Size Blazer mit Animal-Print / Yoek Fashion
Zweireihiger Blazer in Schwarz für Curvys /navabi-Kollektion/  Online bei navabi

Maite Kelly & taillierte Blazer

In einem Interview mit PlusPerfekt verriet Maite Kelly ihren Geheimtipp. Sie trägt taillierte Blazer immer eine Nummer kleiner, das würde schlank machen. Und da hat Maite Kelly gar nicht mal so unrecht! Ein zu großer Blazer sieht oft fatal aus. Den Trend zu Oversize Blazern finde ich bei Übergrößen sehr gefährlich. Schnell kann so ein klassischer Blazer unpassend aussehen. Oversize sollte als Modetrend doch eher bei Tuniken oder flatternder Kleidung gewählt werden. Ein Blazer dagegen sollte der Größe entsprechend oder sogar etwas schmaler getragen werden. Doch dies ist absolut Geschmacksache.

Eine Dame mit Sanduhrfigur und eher schmaler Taille sieht in einem figurbetonten Blazer schlanker aus. Bei etwas mehr Bauch und Busen, sollte man lieber auf einen großzügig geschnittenen Blazer setzen. „Zu klein“ kann hier optisch nach hinten losgehen.

Grundsätzlich rate ich vom Kleidung kaufen für schlankere Zeiten ab. Davon halte ich nichts, das Outfit muss jetzt passen und gefallen!

Slim Fit Blazer, der nächste Trend?

Eigentlich sind Slim Fit Blazer out, aber einige High-Fashion-Labels, die durchaus als Vorreiter bekannt sind, haben körperbetonte Kurzblazer in ihren neuen Kollektionen. Im Curvy Bereich muss man bei Schnitten und Trends etwas aufpassen. Sicherlich kann man einen Schnitt-Trend adaptieren, doch wenn es unvorteilhaft für die Figur ist, sollte generell

Schnitt vor Trend

gehen. Daher würde ich Blazer nicht zu oversize wählen. Das können sich nur sehr große Curvy Frauen erlauben. Bei kleineren Damen kann das optisch eher kontraproduktiv sein. Bitte nicht falsch verstehen: Eine kleine curvy Frau kann natürlich lang tragen, aber dann in der Proportion und Größe passend.

Shop The Look // Werbung

Plus-Size Hosenanzug kariert von Samoon / Online bei Samoon oder auch beispielsweise bei Peter Hahn
Zweiteiler kariert für Curvys / navabi-Kollektion / Online bei navabi

Über die Autorin

Credit: Lady Su, Berlin

Mode ist für Michaela Schnapp Leidenschaft und Beruf zugleich. Sie arbeitet bei Lady Su in Berlin. Ihr Spezialgebiet sind Damenhosen in Übergröße. „Für jede Figur gibt das richtige Modell“, sagt sie und berät Curvys dabei, wie sie ihre Konturen mit dem richtigen Hosenschnitt perfekt in Szene setzen können.