Interviews

Tipps & Trends von Make-up & Hair Artist Betty Amrhein

Bild: Betty Amrhein

Wieviel Make-up muss sein? Warum habe ich auf Fotos immer so ein Vollmondgesicht? Ist Nude-Look wirklich nude? Fragen über Fragen. Betty Amrhein kennt die Antworten.  

Sie arbeitet mit Celebrities wie Gwyneth Paltrow, Madonna, Andrea Sawatzki und Barbara Schöneberger. Ihr Beruf ist sowohl ihre Leidenschaft als auch ihr Hobby. Seit 20 Jahren ist Betty Amrhein erfolgreich als Make-up und Hair Artist tätig.

Wir sprachen mit ihr im Rahmen des Sheego-Events „My Happy Day“.

Betty, stell dir vor, die Zeit ist knapp. 5 Minuten im Bad.
Was muss an Make-up sein, bevor frau das Haus verlässt?

Betty Amrhein: Unbedingt Zeit muss sein für Wimperntusche, Rouge und Lippenstift. Diese drei Produkte machen – auch bei Zeitnot – einen großen Effekt.

Was sind in deinen Augen die wichtigsten Make-up-Tipps für ein fülliges Gesicht?

Betty Amrhein: Bei einem fülligen Gesicht sollte man – je nach Form – sein Gesicht konturieren. Eine tolle Lippenstiftfarbe wie Rot oder Orange machen ein Gesicht frisch und sind ein echter Hingucker.

Curvys haben oft das Problem, dass ihr Gesicht auf digitalen Fotos „konturlos“ wirkt. Hast du Tipps was frau speziell bei Fotoaufnahmen dagegen tun kann?

Betty Amrhein: Kontur ist sehr wichtig, das soll heißen: Die Höhen und Tiefen bei einem Fotoshooting zu setzen. Dazu wäre ein Produkt perfekt, dass einen hellen und dunkleren Puder beeinhaltet. Gesichtspartien die in den Hintergrund treten sollen, sollte man dunkler konturieren. Partien die schön sind und betont werden sollen, werden mit einem hellen Puder betont.

Lippenstift und Nagellack sollen zusammenpassen. Ist das noch up to date?

Betty Amrhein: Heutzutage ist Lippenstift und Nagellack eher auf die Farbe der Mode abzustimmen, die man trägt. Am besten wäre es, wenn Lippenstift und Nagellack aus der gleichen Farbfamilie kommen. Oder man wählt neutrale Farben, die zu allem passen.

Muss Finger- und Fußnagellack zusammenpassen?

Betty Amrhein: Ich denke Fuß- und Fingernagellack müssen nicht zusammen passen. Es empfiehlt sich aber auf die Fußnägel eine Farbe aufzutragen, die eher neutral ist und zu vielem passt. Somit ist der Nagellack an den Fingern individuell zum Look zu verändern.

Junge Mädels schminken sich oft ein „Puppengesicht“. Findest du das noch zeitgemäß oder geht der Trend zu mehr Natürlichkeit. Also echte Natürlichkeit. Kein geschminkter Nude-Look.

Betty Amrhein: Natürlichkeit ist ein dehnbarer Begriff. Kein Make-up ist zwar das Natürlichste, aber im Trend ist derzeit ein geschminkter Nude-Look. Und der sieht, wenn man weiß wie man ihn schminkt – meistens besser aus, als überhaupt kein Make-up.

Ein Puppengesicht ist Geschmacksache. Im Trend liegt dieses im Moment nicht.

 

Ein herzliches Dankeschön an Betty Amrhein. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

 


 

Betty Amrhein stellt sich vor

Mein Name ist Betty Amrhein und ich bin seit 20 Jahren mit Leidenschaft Make-up und Hair Artist, national sowie international. Ich werde über die Agentur ARTIST GROUP MIERAU vertreten.

Betty_Amrhein_PortraitIch arbeite viel mit Celebrities wie Gwyneth Paltrow, Madonna, Andrea Sawatzki, Barbara Schöneberger etc. Oft bin ich für Modenschauen und Fotoshootings gebucht. Ausserdem gebe ich auch Workshops. Ich bin 44 Jahre alt und lebe in Berlin, arbeite aber deutschlandweit und habe meinen Beruf zunächst bei einer Make-up Artist Schule in München erlernt. Ferner habe ich eine Ausbildung zur Hairstylistin mit Sonderkursen in London und Deutschland absolviert. Mein Beruf ist auch mein Hobby, den als Selbstständige hat man nie frei. Deshalb gehe ich privat gerne in Ausstellungen und besuche tolle Events. Dort lasse ich mich inspirieren und es entstehen dort auch neue Ideen.


Fotos: Sheego

 

%d Bloggern gefällt das: