Bildrechte: Skechers USA Deutschland GmbH | Fotograf: Martin Loos

Wie bequem ist das denn? Retro-Sneaker bei Rebekka Ruétz Fashion Show

„Come As You Are“ ist das Motto der Herbst-Winter-Kollektion 2019/20 der österreichischen Designerin Rebekka Ruétz. Ihre Mode gilt als eigenwillig, unkonventionell und extravagant. Nun darf man ihr mit „bequem“ ein weiteres Attribut zuschreiben. Zumindest was ihre Fashion Show bei der Berlin Fashion Week betrifft, denn da präsentierten die Models ihre Kollektion in lässigen Retro-Sneakern der Schuhmarke Skechers.

Bereits zu den Fashionshows für Frühjahr/Sommer 2019 in New York hatte Sketchers mit sieben Designern kooperiert und war auf den Runways in Johannesburg, Dubai, Auckland und London präsent. Mit Berlin folgte nun eine weitere Modemetropole.

Den Sneaker Skechers D’Lites gibt es bereits seit 2007. Das Modell hatte wohl immer seine Abnehmer, doch in den letzten zwei Jahren stieg die Beliebtheit in Asien. Seitdem wurde die Kollektion in verschiedenen Modemagazinen vorgestellt. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums wurde das Modell in einer leichteren Version gelaunched. Und siehe da: Die Mode-Website Hypebae erklärte ihn zum „It Shoe des Jahres 2018“.

Rebekka Ruétz wurde übrigens 1984 in Österreich geboren. Ihre Ausbildung schloss sie 2008 als Best-Graduate und Cognos Relevance Award Gewinnerin an der AMD München ab. 2009 gründete sie ihr gleichnamiges Modelabel. Mit dem Best Newcomer Award presented by STEFFL wurde sie 2013 ausgezeichnet. Schon seit 2011 zeigt sie im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin zweimal jährlich ihre Kollektion.

 

rss