Wovor Männer & Frauen sich in Beziehungen fürchten | Foto: Neonbrand-n2VvngfbXtU | Unsplash

Wovor sich Männer und Frauen in einer Beziehung fürchten

Die unterschiedlichen Arten wie Männer und Frauen die Welt sehen, bieten immer wieder Stoff für Bücher, Filme und Kabarett-Programme. Vor allem wenn beide in einer Beziehung aufeinander treffen. Man denke nur an Mario Barth, der mit seinen Comedy-Auftritten “Männer sind …” ganze Stadien füllt. Diese unterschiedlichen Sichtweisen zeigen sich auch darin, wovor sich Frauen und Männer in Beziehungen am meisten fürchten. Doch was sind eigentlich die Tabuthemen, die Ängste, die nur selten direkt angesprochen werden?

Photo by NeONBRAND on Unsplash

Das männliche Selbstwertgefühl

Die meisten Männer definieren sich über Leistung, also ihre Fähigkeit, Ergebnisse zu erzielen. Wer Ziele erreicht und seine Kompetenz unter Beweis stellt, fühlt sich wohl mit sich selbst. Wenn das nicht möglich ist, beispielsweise bei so intimen Themen wie Impotenz oder einem vorzeitigen Samenerguss, empfinden das viele Männer als Versagen. Mittlerweile bietet zwar die moderne Medizin verschiedene Medikamente und Hilfsmittel, die Männern helfen, beispielsweise beim Liebesakt ausdauernder zu werden, doch diese technische Lösung eines intimen Problems hilft nicht immer dabei, tiefer liegende Ursachen zu erkennen.

PlusPerfekt Edition Business & Wellbeing 2024 | Cover: Motsi Mabusi
PlusPerfekt Edition Business & Wellbeing 2024 | Cover: Motsi Mabusi

Frauen & Kommunikation

Bei Frauen dagegen, wird das Selbstwertgefühl durch ihre Gefühle und die Qualität ihrer Beziehungen definiert. Sie verbringen viel Zeit damit, sich gegenseitig zu unterstützen und einander zu helfen. Sie erfahren Erfüllung durch Teilen und Beziehungen. Die größte Angst vieler Frauen in einer Beziehung besteht darin, sozial isoliert und am Ende von ihrem Partner verlassen zu werden. Wenn in einer Partnerschaft nicht ständig miteinander gesprochen wird, fühlen sie sich schnell unwohl in ihrer Haut. Häufiges Schweigen ihres Mannes gibt einer Frau das Gefühl, dass ihre Beziehung an Qualität verliert. Sind Männer ständig mit ihrer Arbeit oder ihren Hobbys beschäftigt, interpretieren ihre Partnerinnen das als Gleichgültigkeit, Desinteresse oder gar Ablehnung. Dabei ist Männern meist gar nicht bewusst in welches Fettnäpfchen sie da tappen, welch schwerwiegendes Problem das für ihre Lebensgefährtin sein kann.

Zu viele Konflikte

Am häufigsten klagen Männer darüber, dass Frauen versuchen sie zu verändern. Die Kritik und Nörgelei ihrer Frau löst in ihnen die Angst aus, nicht akzeptiert zu werden und, dass sie nicht zu schätzen weiß, was er ihr geben kann. Frauen dagegen beklagen, dass ihnen ihr Partner nicht zuhört. Sie wünschen sich Beachtung und Einfühlungsvermögen. Männer kommen statt dessen mit Lösungen.

Versucht eine Frau ihren Mann zu ändern, zu verbessern, zu korrigieren oder ihm Ratschläge zu erteilen, “hört” ein Mann, dass er nicht kompetent sei, nicht wissen würde, wie man etwas macht, oder, dass er etwas nicht allein schaffen kann. Das empfindet er als Demütigung.

Männer versuchen die Stimmung ihrer Frau zu ändern, wenn sie verärgert ist, indem sie ihr Patentrezepte zur Lösung ihrer Probleme anbieten. Doch das interpretieren Frauen als Abwertung ihrer Gefühle.

Wichtigste Ängste der Männer

Männer fürchten sich davor, von ihrer Partnerin zurückgewiesen und nicht akzeptiert zu werden. Sie haben Angst vor Konflikten, möchten nicht von ihren Frauen kontrolliert oder gar – sinnbildlich gesprochen – erdrückt werden.

Die Ängste der Frauen

Obwohl sich einiges in unserer Gesellschaft getan hat, fürchten sich noch immer viele Frauen vor dem Alter und davor, von ihrem Partner nicht mehr begehrt zu werden. Auch Geld und die Angst vor Armut spielt eine, wenn auch meist unausgesprochene Rolle.  Für eine Frau ist es das Schlimmste, wenn ihr Partner sie verlässt. Alleine zu Altern, für viele eine Horrorvorstellung.

Gegen Ängste gibt es keine Patentlösungen. Umso wichtiger ist es respektvoll und offen miteinander zu reden und sich zu bemühen, den Standpunkt des Anderen zu verstehen.

Unsere Top 5 Buchtipps rund um glückliche Beziehungen


Was Paare zusammenhält
Warum man sich riechen können muss und Sex überschätzt wird
Autor: Werner Bartens
Arzt, Wissenschaftsredakteur und Autor verschiedener Sachbuchbestseller

Ein Beziehungsratgeber über die Geheimnisse erfolgreiche Partnerschaften. Geschrieben für alle jene, die bereits eine Beziehung führen und möglichst lange mit ihrer Partnerin / ihrem Partner zusammenbleiben möchten. Für alle, die bisher noch nicht ihren Traumpartner|in gefunden und noch auf der Suche nach der Richtigen / dem Richtigen sind.

Anleitung zum glücklichen Lieben
Raus aus falschen Beziehungsmustern und endlich den Richtigen finden

Autorinnen: Gitta Jacob und Alexandrta Widmer

Wie man eine glückliche Liebesbeziehung aufbauen kann, das vermitteln Psychotherapeutin und Supervisorin für Verhaltens- und Schematherapie Gitta Jacob und die Fachärztin für Neurologie und Psychotherapie Alexandra Widmer in diesem Ratgeber. Sie geben praxisnahe Tipps und nennen Strategien, die dabei helfen eine harmonische Partnerschaft zu erhalten und Konflikte in der Beziehung zu lösen.

Ein Ratgeber für Singles, die noch auf der Suche nach dem richtigen Partner, der richtigen Partnerin sind, aber auch für Paare, die ihre Beziehung verbessern und auf einen höheren Level heben möchten.

Mid-Love-Crisis
Beziehungstipps für Fortgeschrittene
Autorin: Silvia Fauck

Die Autorin beschreibt einfühlsam und mit feinsinnigem Humor die Herausforderungen, denen sich Paare in der Mitte ihres Lebens stellen müssen. Mit vielen hilfreichen, praxisnahen Tipps und Einsichten, die dabei unterstützen diese Lebensphase gemeinsam erfolgreich zu meistern.

Ein Beziehungsratgeber für all jene, eine gewissen Lebenserfahrung und Lebensjahre in die neue Partnerschaft einbringen, die Partnerschaft verbessern oder sich davon verabschieden wollen. Und für jene, die hin und wieder der Liebeskummer nicht schlafen lässt oder sich nach einer harmonischen, erfüllenden Partnerschaft sehnen.

Die Kunst des Liebens
Soziologische Ansichten zum schönsten Gefühl der Welt
Autor: Erich Fromm

Die Liebe so als Kunst betrachten, wie wir es mit Konzerten, Poesie und Theateraufführungen tun. Meist warten wir nur darauf, dass wir jemanden kennenlernen, der uns liebt. Doch das hält Fromm nicht für sinnvoll. Wir sollten besser damit beginnen selbst ein Künstler unserer Liebe zu werden. Er ist davon überzeugt, dass sich die Mühe lohnt und das Ergebnis ein erfülltes Liebesleben ist.

Ein philosophisches Buch über die Liebe, das Selbstliebe, Hingabe und Verantwortung in einer Beziehung beleuchtet. Geschrieben für all jene, die liebenswert sein möchten und sich nach einer liebevollen Beziehung sehnen.

Die fünf Sprachen der Liebe
Wie Kommunikation in der Ehe gelingt
Autor: Gary Chapman

Der US-Amerikaner Gary Chapman ist baptistischer Pastor, Seelsorger und Paartherapeut. Er erläutert in seinem Buch fünf Wege, mit denen Menschen ihre Liebe zum Ausdruck bringen und wie sie Liebe annehmen. Eine wertvolle Hilfestellung um die Erwartungen und Bedürfnisse seines Partners / seiner Partnerin besser zu verstehen und um die Weichen für eine glückliche Beziehung zu stellen.

Ein Beziehungsratgeber für junge Paare, die wissen möchten, was im Laufe der Beziehung auf sie zukommt oder deren Partnerschaft gerade durch schwierige Zeiten geht.

Unsere Top 5 Filmtipps rund um mehr oder weniger dramatische Beziehungen

Lost in Translation
Komödie von 2003 | Sofia Coppola

Ein melancholischer Film, in dem die Protagonisten – Charlotte (Scarlett Johansson) und Bob (Bill Murray) – in Tokio aufeinander treffen. Bob ist ein erfolgreiche Schauspieler in der Mitte seines Lebens und will in Tokio einen Werbespot drehen. Charlotte ist unglücklich verheiratet und steckt mitten in einer Lebenskrise.

Blue Valentine
Liebesfilm, Ehedrama von 2010 | Derek Cianfrance

Der Highschool-Abbrecher Dean Perceira (Ryan Gosling) und die Medizinstudentin Cindy Heller (Michelle Williams) sind unsterblich in einander verliebt, doch die leidenschaftliche Liebesromanze der Protagonisten droht nach einigen Beziehungsjahren im Alltagstrott zu ersticken.

Um die Schauspieler auf ihre Rolle als verzweifeltes Ehepaar einzustimmen, ließ Regisseur Cianfrance Ryan Gosling und Michelle Williams mehrere Monate zusammen in einem Haus leben. Dort drehten sie fiktive Familienvideos, machten Ausflüge ins Shoppingcenter etc. Um die Anspannung und evtl. Konflikte zu verstärken kam der Regisseur regelmäßig zu Besuch.

Rain Man
Road Movie, Drama von 1988 | Barry Levinson

Unbedingt sehenswert!
Nach dem Tod seines Vater erfährt Charlie Babbit (Tom Cruise) von der Existenz seines älteren Bruders Raymond, gespielt von Dustin Hoffman (der für diese Rolle einen Oscar “Bester Hauptdarsteller” erhielt). Der Autist lebt in einem Heim für Menschen mit Handicap und ist der Alleinerbe von drei Millionen Dollar. Charlie entführt seinen Bruder und hofft damit seinen Anspruch auf das Erbe bei den Anwälten durchzusetzen.

Der Film ging mit acht Nominierungen in die Academy Awards 1989 und erhielt vier Oscars und einen Golden Globe.

Before Midnight
Liebesfilm, Drama von 2013 | Richard Linklater

Die Protagonisten – gespielt von Julie Delpy (Celine) und Ethan Hawke (Jesse) – treffen sich nach neun Jahren in Griechenland bei einem Urlaub wieder.  Der Schriftsteller Jesse ist geschieden und bemüht sich den Kontakt zu seinem Sohn nicht abbrechen zu lassen. Celine denkt darüber nach sich beruflich zu verändern und ist auf der Suche nach einer Lösung. Before Midnight ist der dritte Film der Before Sunrise / Before Sunset-Reihe.

45 Years
Drama von 2015 | Andrew Haigh

Kate Mercer (Charlotte Rampling) und ihr Mann Geoff (Tom Courtenay) stehen kurz vor ihrem 45. Hochzeitstag. Die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten laufen bereits. Die Location für die Feier wird gecheckt, die Gäste erhalten ihre Einladungen. Plötzlich erhält Geoff einen Brief, der ihn mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Vor einem halben Jahrhundert kam seine damalige Freundin in den Schweizer Alpen um Leben, erst jetzt wurde die Leiche entdeckt. Der Film erzählt, wie diese Begebenheit das Ehepaar in seinen Grundfesten erschüttert. Jeden auf seine eigene ganz besondere Weise.

rssyoutube