fbpx
Joy | Anja Gockel Modenschau im Adlon Kempinski in Berlin

Die neue Anja Gockel Kollektion: Ein Plädoyer für Leidenschaft und Lebensfreude

Eine textil interpretierte „Ode an die Freude“ präsentierte Anja Gockel gestern Abend im Rahmen der Berlin Fashion Week. Dazu passend eröffneten „The Embassy Singers“ und der „Berliner Konzert Chor“ stimmgewaltig die Fashion Show mit dem 4. Satz der 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven. Djane Rose lies mit ihren anschließenden Beats die Musik von damals mit der von heute verschmelzen.

Ein Plädoyer für Leidenschaft und Lebensfreude

Anja Gockel möchte mit ihrer Herbst-Winter-Kollektion der Lebensfreude mehr Gewicht verleihen. Sie ist die Energie, die wir in schwierigen Situationen brauchen, um nachhaltig Dinge zum Guten zu wenden – für uns selbst und für unsere Welt. Die Designerin:

„Mit einem großen Spektrum an fantasievollen Stoffen führe ich die Kollektion zu einer expressiven und doch klaren Komposition zusammen. Die Vielseitigkeit steht als Symbol für ein multikulturelles Europa – durch Vielfalt formt sich Einheit. Die Farben der von mir kreierten, ausdrucksstarken Prints in Kombination mit den sportlich neu inszenierten und glamourös anmutenden Schnitten symbolisieren unsere weltliche Reise zur Freude.“

Es scheint zu wirken, denn bereits die Gäste der Modenschau feierten freudig die Kollektion mit Standing Ovations und tosendem Applaus.

 Jedes Model ein Unikat

Anja Gockel ist Botschafterin für Design, Mode und Kultur (VDMD). Ihre Kollektionen präsentiert sie jeweils zur Fashion Week in der Lobby des legendären Hotels Adlon Kempinski in Berlin. Jedes von ihr designte Modell wird je Größe nur einmal produziert. Neben Köln (seit 2015) hat Gockel seit Januar auch einen Flagship Store mit Event Location in der Pariser Straße in Berlin.

rss