Interviews

„Das ist genau der falsche Ansatz.“ Model und Schauspielerin Hayley Hasselhoff im Interview

Model Hayley Hasselhoff

Die zunehmende Präsenz von Plus Size in den Medien fördert einerseits Toleranz gegenüber größeren Körpern. Man will weg von der Körper-Diskriminierung. Auf der anderen Seite stehen Slogans, wie „Echte Frauen haben Kurven“ nicht unbedingt für Toleranz gegenüber allen Körpertypen. Obwohl ein Kompliment für Manche, kann dies nicht das Ziel sein. Toleranz für den eigenen Körper, indem ich einen anderen diskriminiere.

Wie stehst Du zu Toleranz?

Hayley Hasselhoff: Ich finde, das ist genau der falsche Ansatz. Alles wofür Plus Size steht ist doch ein weiteres Stück Gleichberechtigung. Jemand anderen niederzumachen, um sich selbst besser zu stellen ist schlichtweg enttäuschend. Ich finde, egal mit welchen Slogans für Plus oder Normal Size geworben wird… Sie sollten immer das Selbstbewusstsein einer jeden Frau stärken und Menschen ermutigen, miteinander statt gegeneinander zu stehen.

Die Plus Size Mode Szene hat sich innerhalb weniger Jahre stark verändert. Viele Labels trauen sich an Große Größen. Es gibt viele Marken, die modische Kollektionen haben. Inwieweit bist Du mit der Entwicklung zufrieden?

Hayley Hasselhoff: Ich habe als Plus Size Model angefangen, da war ich 14 Jahre alt. Und zu sehen, wie sich die Fashion Labels entwickelt haben ist einfach überwältigend.

Es wurde Zeit, dass auch populäre Labels ihr Größenspektrum erweitern und allen Mädchen die Möglichkeit geben, sich schick und modisch zu fühlen. Persönlich würde ich sogar sagen, dass einige der besten Plus Size Labels im britischen und europäischen Raum sind.

Und trotzdem finde ich, braucht es noch mehr Angebot im High End Bereich. Das war ein wichtiger Grund, warum ich meine eigene Kapsel-Kollektion für Elvi entworfen habe. Um es Plus Size Mädels zu ermöglichen, auch qualitativ hochwertige Stücke mit perfektem Sitz zu bekommen.

Als Plus Size Model ist Dein Bewusstsein sensibilisiert: Du siehst täglich schöne Frauen in großen Größen. Es entsteht leicht der Eindruck, dass sich die Art, wie die Welt auf Plus Size blickt, positiv verändert. Bleibt dieser Eindruck nach ein paar freien Tagen? Oder gibt es Momente, während dem Einkaufen oder beim Tanzen, in denen Du Dir mehr Toleranz wünscht?

Hayley Hasselhoff: Man muss sich ins Gedächtnis rufen, dass wir einer Mobbing-Welt entstammen. Denke ich, dass es auch nach ein paar freien Tagen noch Body Positivity gibt? Ja! Aber denke ich auch, dass Diskriminierungen von der Bildfläche verschwunden sind? Leider nein.

Aber wenn wir zusammenstehen, können wir einen Unterschied bewirken. Wenn du siehst, wie jemand gemobbt oder kleingehalten wird, mach den Mund auf und tu etwas dagegen. Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen willst. Und erlaube es Anderen, Schönheit im anders oder einzigartig sein zu erkennen.

Ein positives Körpergefühl ist nicht vom Gewicht abhängig. Oftmals stark von Sport, Ernährung und einem positiven Umfeld. Trotzdem fällt es manchmal schwer, den eigenen Körper mit all seinen vermeintlichen Makeln zu lieben. Gibt es Tage, an denen Du Dich in deinem Körper nicht wohl fühlst?

Hayley Hasselhoff: Natürlich! Ich sage immer, ich habe gute und schlechte Tage. Manchmal denke ich, man braucht die schlechten Tage, um wieder zu den guten zu kommen.

Wir müssen manchmal diese Zweifel durchleben, um mit gestärkter Selbstakzeptanz hervorzugehen. Und sich so wieder stärker mit sich selbst verbunden zu fühlen.

Hast Du einen Trick, wie man an schlechten Tagen zurück in ein positives Mindset findet?

Hayley Hasselhoff: Ein gutes Outfit! Immer wenn ich einen Bad-Body-Day habe, ziehe ich ein richtig gutes Outfit an. Das hilft mich zu motivieren, nach draußen zu gehen und den Tag zu nutzen.

Bis vor ein paar Jahren gab es modische Kleidung bis Größe 42/44. Schwer vorstellbar, dass es in naher Zukunft modische, erschwingliche Kleidung bis 52 und höher geben sollte. Kannst Du Dir vorstellen, dass das Spektrum der Kollektionen bis 56/58 und aufwärts erweitert wird?

Hayley Hasselhoff: Ich hoffe es wirklich. Die meisten Plus Size Marken, die ich kenne, enden ihre Kollektionen bei Größe 56. Aber ich finde, Plus Size entwickelt sich in einem wirklich guten Tempo und wer weiß, auf welchem Stand wir in einem Jahr sind.

Deinen Nachnamen kennt die Welt. Zusätzlich zu Modelaufnahmen, sorgen Paparazzi dafür, dass auch private Momente im Internet landen. Vielleicht Momente, die Du nicht mit der Öffentlichkeit teilen möchtest. Erschwert Dir das Medieninteresse einen Modeljob zu bekommen? Oder sind Designer gerade deswegen besonders an Dir interessiert?

Hayley Hasselhoff: Schlussendlich ist es immer abhängig vom Auftraggeber und was er sich für den Job erhofft. Aber egal woher das Interesse kommt… Ich komme immer besonders gut vorbereitet zum Job. Ich versuche, die beste Version meiner selbst für mich und für den Kunden zu sein. Denn am Ende des Tages ist es ein Geschäft. Und ich will ihnen ja dabei helfen ihre Vision der Marke weiter zu pushen.

Ich stelle es mir sehr anstrengend vor, sowohl bei Arbeit als auch privat immer einen guten Eindruck für eventuelle Fotos zu machen. Wird Dir diese Medienaufmerksamkeit manchmal zu viel?

Hayley Hasselhoff: Ich bin im Fokus der Öffentlichkeit aufgewachsen, also musste ich schon früh ein gewisses Bewusstsein entwickeln, wer ich bin. Ich versuche dem so treu wie möglich zu bleiben. Egal ob ich gerade vor der Kamera stehe, oder privat unterwegs bin. Ich würde niemals nur eine Version von mir zeigen, nur um mich in den Augen anderer besser erscheinen zu lassen. Ich fühle mich wohl, so wie ich bin und das heißt eben auch eine normale 24-jährige Frau zu sein, die nicht davor scheut ihre Fehler zu zeigen.

Welche Ziele hast Du Dir für 2017 gesteckt?

Hayley Hasselhoff: Dieses Jahr kommen einige richtig aufregende Abenteuer auf mich zu! Meine SS17 Kapsel-Kollektion für Elvi kommt Ende März heraus. Außerdem habe ich eine neue aufregende Position in der Curvy Welt bekommen. Im Mai wird es publik. Und ich kann es kaum erwarten mit euch darüber zu sprechen!

Ich hoffe, dass ich weiter ein gutes Vorbild bleibe und für unsere Gleichberechtigung kämpfen kann. Ich hoffe, dass ich mit Marken arbeiten kann, die ich bewundere und liebe. Und ich würde mich gern wieder in Film oder Fernsehen wagen. Schauspielerei war und wird immer ein großer Teil von mir sein. Wer weiß… Vielleicht siehst du mich früher oder später sogar auf der Theaterbühne wieder 😉

Über Hayley…

Hayley Amber Hasselhoff ist Schauspielerin und Model. Sie wurde am 26. August 1992 in Los Angeles in Kalifornien geboren. Ihre Eltern sind Pamela Bach und der Schauspieler und Sänger David Hasselhoff. Hayley modelte bereits im Alter von 14 Jahren.  Sie ist bei Curve Model Management in Hamburg unter Vertrag.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: