fbpx
Männerkram | Foto: Katja Verhoeven für max.PR

„Männerkram”: Wenn aus altem Eisen eine neue Liebe wird

Vintage Kontor ist ein „Dating-Portal für schöne Dinge“. Rostig, abgerissen, abgenutzt, gebraucht und sichtbare Spuren der Zeit machen dort den besonderen Charme der Dinge aus. Utensilien und faszinierende Einzelstücke, die auf den ersten Blick oft eher unscheinbar aussehen, doch richtig in Szene gesetzt ausdrucksstark in Erscheinung treten. Da wird ein altes Backblech oder eine Kreidetafel als Wand-Deko zum echten „Männerkram“. „Die wirken wie eine Mischung aus Pollock und Rothko – fast jedenfalls. Doch sind sie deutlich günstiger im Preis“, so Johanna Bolz, Inhaberin von Vintage Kontor.

Eine alte emaillierte Metall-Fahrradluftpumpe als Deko-Highlight für das Home-Office, robuste Metallkörbe, dekorative Vintage Werkzeuge und Retro-Puderdosen aus Blech für einen Barbiershop oder einen Men-Spa – die Dekorationsfachfrau hat jede Menge Ideen und eigentlich immer das passende Objekt dazu. „Richtig rostig, ruppig-männlich macht sich eine alte Blattsäge mit dekorativem Holzgriff oder ein Vintage-Hobel aus Holz, denen man schon von weitem all die Bretter ansieht, die sie platt und glatt gemacht hat“, schwärmt Bolz.

Gif Anzeige PPECB 21 lang 300kb

Männerkram vs. Krimskrams

Originalität ausdrucksstark inszenieren ist der Motto. Dabei heißt es echten „Männerkram“ von „Krimskrams“ zu unterscheiden. Und das ist – neben dem Alter und der Originalität der Vintage-Artikel – vor allen Dingen die Inszenierung der ausgewählten Stücke. Was bei Vintage Kontor als echter Männerkram bezeichnet wird, können durchaus einfache Artikel sein, die ein gewisses Alter und oft einen sichtbaren Grad an Abnutzung aufweisen. Was zählt ist den Dingen Raum zu lassen, damit sie ihre Wirkung entfalten und ihre „Geschichte“ erzählen können. Um Männerkram richtig zur Geltung zu bringen eignet sich daher eine freie Wand, eine ausreichend große Schreibtischfläche im Büro, im Hobbyraum oder an der Decke in der Werkstatt.

Anlässe und Möglichkeiten echten „Männerkram“ zu verschenken gibt es viele. Ob zum Geburtstag, Vatertag, einem besonderen Anlass oder auch einfach mal so. Passend zum Objekt der Begierde können bei der Deko-Fachfrau Johanna Bolz dann auch gleich konstruktive Vorschläge und Ideen zur ansprechenden Inszenierung abgefragt werden. „Das ist sicher allemal besser, als es allein dem männlichen „Auge“ zu überlassen“, erläutert Bolz.

Mehr kreative Tipps, um „Männerkram“ in Szene zu setzen gibt sie übrigens auf ihrer Webseite „Vintage Kontor“ oder auch auf ihrem Pinterest- und Instagram-Account.

rss