Accessoires MensWorld

Massimo Sinató ist „Hutträgers des Jahres 2018“

Credits: Deutscher Hutverband GDH e.V. | Fotograf Sandra Irmler

Er liebt Retro-Mode und besitzt fast 70 Hüte. Bei der TV-Show Let’s Dance tanzte er sich schon mit so mancher Kopfbedeckung in die Herzen der Zuschauer. Seine große Leidenschaft für Hüte wird nun belohnt. Der Tanz-Star und Choreograf Massimo Sinató erhielt den goldenen Hut-Award 2018 vom Deutschen Hutverband GDH e.V. und ist damit offiziell „Hut-Träger des Jahres“.  

Mut zum Hut

Sinató tritt damit in die Fußstapfen – oder sagt man hier besser Hutstapfen – prominenter Hutträgerinnen und Hutträger. Denn schon seit 2013 wird im Rahmen des „Internationalen Tag des Hutes“ der „Hut-Träger des Jahres“ gekürt. Vor Massimo Sinató ging der Preis bereits an

Gregor Meyle, Singer/Songwriter – 2017
Jan Josef Liefers, Musiker und Schauspieler (u. a. Tatort) – 2016
Roger Cicero (verstorben 2016), Jazz-Musiker – 2015
Andreas Hoppe, Schauspieler und Kochbuch-Autor – 2014
Nadine Angerer, ehemalige Keeperin der Frauenfußball-Nationalmannschaft – 2013

Von Tokio bis New York

Der „Internationale Tag des Hutes“ wird weltweit am 25. November gefeiert. Der frisch gekürte Preisträger Massimo Sinató fühlt sich geschmeichelt und freut sich über die Auszeichnung. Bei der Übergabe des Awards in Köln sagte er: „Damit wird mein Lebensmotto bestärkt: Mut zum Hut! Ich trage seit meinem 20. Lebensjahr gerne Hüte aller Art. Ich bin ein Retro-Typ, ich mag Mode und Accessoires aus den dreißiger bis fünfziger Jahren. Abgesehen davon habe ich diese unbezähmbaren Haare, die durch einen Hut oder eine Mütze geschickt kaschiert werden.“

Übrigens! Der Berufsverband Deutscher Hutfachgeschäfte e. V. vertritt die Interessen der Hutfachgeschäfte, Spezialisten für Kopfbedeckungen von Norderney bis München, mit Branchenarbeit, Kommunikation und dem Shop-Finder unter hut-mode.de.

Headerfoto: Sandra Irmler

 

%d Bloggern gefällt das: