Christine Müdder für PlusPerfekt

Let It Rain: Diese stylischen Regenjacken machen Lust auf Schmuddelwetter

Warum bitte müssen Regenjacken immer so schrecklich vernünftig und zweckmäßig sein? Wann kam dieser Switch, der uns sagte, dass sie praktisch, sportlich geschnitten und auf jeden Fall aus einem super-duper Hightech-Material sein muss? Am besten eine multifunktionale Regenjacke mit heraus trennbarem Innenfutter für den Winter und einer garantierten Wassersäule von 10.000 mm.

Und mit einem mal fielen all die schönen Regenjacken hinten runter. Jacken, die man nicht zum Wandern, Segeln oder Bergsteigen trägt, sondern einfach, weil draußen Schietwetter ist und man trotzdem soooooo gerne stylisch unterwegs sein möchte.

Werbung

Für alle, die diesen Sinneswandel mit uns vollziehen möchten: Es gibt diese Saison unter den Regenjacken und -mänteln für Curvys so schöne Schmuckstückchen, die im Sommer Lust auf Schmuddelwetter machen und die man auch ohne Regen wunderbar als Windbreaker tragen kann.

Und manchmal sind sie so stylisch, dass man auf die Regendusche im Freien gar nicht warten mag.

Ein Gruß von der Insel

Wie so vieles hat auch die Regenjacke ihren Ursprung auf der Insel. Der Erfinder soll der Schotte Macintosh gewesen sein. Er erfand Anfang des 19. Jahrhunderts einen Regenmantel aus Gummi. Vor nunmehr hundert Jahren folgte die Weiterentwicklung und im bayerischen Rosenheim wurde von Schneidermeister Klepper erstmals der „Kleppermantel“ hergestellt. Ein sehr robuster, wasserdichter Baumwollmantel, der mit Gummi beschichtet war. In dieser Ursprungsform gibt es den Kleppermantel nicht mehr. Die Marke Klepper ist seit 2003 ein Bestandteil des Textilversenders Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG.

Werbung

In den 1970er Jahren eroberte der wohl allen bekannte leuchtend gelbe Ostfriesen- oder auch Friesennerz die Herzen von Jung und Alt. Er hat eine großzügige Kapuze, große Taschen mit Klappen und Druckknöpfe. Bis Mitte der 80er Jahre war er nicht nur an der Küste ein Kult-Kleidungsstück, egal ob bei Wind oder Regenwetter. Doch trotz geschickt platzierter Lüftungslöcher kann der Klassiker mit dem Komfort heutiger High-Tech-Funktionsjacken nicht mithalten.

Werbung

rss