Weihnachten neu interpretiert: Kerzen in Salbei- und Lavendeltönen halten in der Weihnachtszeit Einzug in unsere Wohnungen

Weihnachten neu interpretiert: Salbei & Lavendel statt Karminrot & Tannengrün

Spätestens wenn Lebkuchen und Weihnachtsgebäck die Supermarkt-Regale füllen, darf auch über Weihnachten und die neue Dekoration nachgedacht werden. Die Kerzenmanufaktur Engels aus Kempen setzt dieses Jahr in Sachen weihnachtliche Farben neue Akzente. Statt der Klassiker Karminrot und Tannengrün sind Farbtöne wie Pink und Rose oder Salbei und Lavendel die Hingucker der festlichen Dekoration. Die Farben harmonieren perfekt und erinnern einerseits an frostig angehauchte Winterlandschaften und andererseits an Zuckerwatte und Leckereien vom Weihnachtsmarkt.

Die zarten, fast pudrigen Farbtöne stehen neben skandinavisch puristischen Farben in dieser Wintersaison im Vordergrund und geben an Weihnachten der Deko einen puristisch-eleganten Touch. Ton in Ton bilden sie ein harmonisches Gesamtbild, doch auch in Kombination mit anderen Farben sind sie ein Eyecatcher.

 

AD 2 PPECB 22

 

Sanfter Kerzenschein & Kalt-Warm-Kontrast

Kerzen sind generell ein edles Wohnaccessoire und dürfen mit ihrem sanften Kerzenschein im Herbst und Winter nicht fehlen. Ihr Licht gibt der Umgebung ein weiches, warmes Ambiete und vermittelt uns sogar das Gefühl, dass die Raumtemperatur um ein paar Grad höher ist als es das Thermometer tatsächlich anzeigt. In Fakt, der in diesem Winter durchaus angenehm sein kann. Dieses Phänomen ist übrigens in der Farbpsychologie bekannt. Man nennt es Kalt-Warm-Kontrast.

Testen kann man es ganz einfach im Selbstversuch. Dazu ein paar Minuten in einem Raum mit hellblauen Wänden aufhalten. Danach geht man beispielsweise in ein beiges oder ein in Orangetönen gestrichenes Zimmer. Die Raumtemperatur im orangefarbenen Zimmer kommt einem gleich deutlich wärmer vor.

Kerzenlicht steht für Entspannung

Hinzu kommt, dass das Farbspektrum von Kerzenlicht nur wenige Blauanteile, aber viele Rotanteile enthält. Je höher der Blaulichtanteil, desto heller und dem Tageslicht ähnlicher erscheint uns das Licht. Das wirkt auf uns aktivierend und hilft morgens mit Power in den Tag zu starten. Je geringer allerdings der Blauanteil, desto entspannender die Wirkung. Kerzenlicht hat mit ca. 1700 Kelvin eine sogenannte warme Lichtfarbe, die zudem die Produktion des Schlafhormons Melatonin unterstützt und unserem Unterbewusstsein die Botschaft schickt: Jetzt ist Zeit zum Ausruhen und Entspannen!

tb
rssyoutube
%d Bloggern gefällt das: