Sommer Love - Curly Look von Hairstylist Thomas Kemper

Lust auf romantische Summer Curls?

Spätestens dann, wenn die Nächte lau werden und die Kleider einen Hauch von Boho haben, bekommen wir Lust auf das Gesicht umschmeichelnde Beach-Waves, glamouröse Locken oder verspielte Kringellöckchen. Das passt perfekt zum Jahrestrend, denn 2020 steht Natürlichkeit mit weichen Formen im Fokus. Selbst der Frisuren-Klassiker Bob wird mit „Lockenmaschine“, Wickler oder Lockenstab in leichte Wellen gelegt.

Lockenmähne mit kurzem Haar

Bei kurzen Haaren ist das Styling mit Tools oft schwer. Deshalb einfach nach dem Waschen etwas Haarschaum auf den Ansatz geben und in die Haarlängen kneten. Dann die einzelnen Haarsträhnen zu kleinen Knoten drehen, feststecken und trocken föhnen. Die trockenen Haare mit den Fingern auflockern und evtl. mit etwas Haarspray fixieren.

Coole Beach-Waves

Für locker welliges Haar die Haar­strähnen wenige Sekunden bei mittlerer Temperatur auf einen Lockenstab aufdrehen. Je dicker die aufgewickelte Haarsträhne, desto welliger der Effekt. Beim Curler wird eine niedrige Zeit- und Temperaturstufe gewählt. Nach dem Curlen die Locken mit den Fingern zupfen oder mit einem groben Lockenkamm kämmen.

Klein aber oho

Unabhängig ob Curler oder Lockenstab: Sehr kleine Locken oder Korkenzieherlocken brauchen deutlich mehr Verweilzeit im bzw. am Gerät, mehr Hitze und weniger Haare je Strähne. Der von uns gezeigte Look stammt von Haarstylist Thomas Kemper. Er hat dazu die Haare in 1 x 1 cm große Strähnen geteilt und auf einem kleinen Lockenstab (unter 1 cm Durchmesser) aufgedreht.

Fingerspitzengefühl erforderlich

Die Haarsträhnen dürfen gerade bei hohen Temperaturen nicht zu lange im Lockenstab oder Curler sein. Die oberste Haarschicht könnte verletzt werden. Das Haar wird strohig und verliert den Glanz. Es heißt, gesundes und kräftiges Haar hält bis zu 200 Grad Celsius aus, doch Experten empfehlen eine Temperatur von 170 Grad Celsius nicht zu überschreiten. Bei feinem Haar, das eventuell bereits geschädigt oder durch Farbe belastet ist, gilt es bei hohen Temperaturen ganz besonders vorsichtig zu sein. Ein spezieller Hitzeschutz für Haare macht durchaus Sinn. Außerdem nur mit trockenem Haar arbeiten, feuchte Haare sind sehr empfindlich.

In drei Schritten zum Curly Summer Look von Thomas Kemper

  1. Die gesamten Haare klein locken. Dazu die Haare in ca. 1 mal 1 cm große Strähnen abtrennen. Jede Strähne um einen möglichst kleinen Lockenstab drehen. Der Durchmesser sollte unter 1 cm sein.

  2. Die Locken mit den Fingern aufziehen.

  3. Für den sommerlichen Touch filigrane Blumen oder Gräser als Haarschmuck verwenden. In unserem Fall ist es eine zarte Blütenwolke aus Schleierkraut. Erhältlich bei fast allen Floristen.

rss